ich han es büsi gsuecht und bin mitemenä kater uufgwacht

hoi

ich nehme mir mal vor, einen kurzen rückblick zu machen. ausblick auch. ob ich das nun schaffe oder nicht, weiss ich zu diesem zeitpunkt noch nicht. aber wie ihr diesen zeilen ja entnehmen könnt, lese ich das auch nicht nochmals durch bevor ichs abschicke. ist halt so, wie wenn man mit einer heissen frau im club spricht (oder mit einem tollen typen für die leserinnen): sagt man einen scheiss, dann ists raus. punkt.

lässt sich gerade gut überbrücken. denn, am freitag vor dem omniösen lager- und musterverkauf war ich im thai thai und habe da schlecht über den dj getwittert. war mir dann extrem peinlich, denn ich fand in dem moment den sound ziemlich schrecklich, obwohl der dj ja eigentlich ein freund und so ist. wurde dann aber auch besser (wahrscheinlich weil er nur twitter gelesen hat, wenn er so getan hat, als würde er einen neuen track im serato suchen).

dann lager und musterverkauf. wer nicht da war hat was verpasst. fadeout hat die besten und chilligen classics ausgepackt und ich – etwas überfordert von der einkauf atmosphäre – habe dann einfach moombahton gespielt. und aufgenommen. das kann man jetzt nochmals anhören und herunterladen. so ist das heutzutage.

am abend dann ins encore. musste mir was anhören, als ich am mittag noch gesagt habe, der club sei etwas schick. aber man kanns eigentlich nicht anders sagen, der club ist schick. das kann man jetzt als positives oder negatives attribut sehen, aber uns hat der abend spass gemacht und den leuten die gekommen sind auch. es hat da mehr lounges als tanzfläche, aber die leute sind aufgestanden und haben gefeiert. obwohl das kommunizierte konzept ist, der club spreche ein gemischtes publikum an – was ich auch gut finde – verirren sich da keine studenten hin, die ihren lebensunterhalt mit nebenjobs bestreiten, solange der eintritt für lokale djs 30.- ist und das bier 9.- kostet. wem das aber nichts ausmacht, dem kann ich den club sonst empfehlen.

letztes wochenende hatten wir ja nichts zu tun, deshalb gabs auch kein mail. ich fand es auch überflüssig, den schon im vorverkauf ausverkauften zoo zu promoten. das ist eine grosse leistung und ich hoffe die jungs und mädels vom zoo machen weiter und buchen dann auch acts, die etwas mehr mut brauchen. z.b. rusko. 1.5 stunden würden die leute das schon aushalten. obwohl ich immer noch kritisch gegenüber dem dubstep hype bin. was aber auch nicht heisst, dass wir kein dubstep in unsere sets streuen. wie dem auch sei, grossartiges festival mit grossem potential.

hmm. etwas viel geschleimt bis jetzt. zum zoo kann man auch sagen, dass da nur die knapp-18-generation das komasaufen feiert. und zum encore könnte man dasselbe sagen, nur dass sie dort etwas mehr geld ausgeben. doch wo hat man das nicht. und wieso stört man sich immer darüber?


also vorwärts schauen. zum freitag (12. nov 2010). dann taufen nämlich rappresentas (http://rappresentas.ch/) ihr album ‘immerhin’ offiziell. also gleich fan werden: http://www.facebook.com/rappresentas und die cd kaufen: http://itunes.apple.com/ch/album/immerhin/id399745376 . ansonsten da unten im raucherloch spielen noch the stereo youth und ihr deutscher freund fragg maddin. aber wirklich spannend wirds auf dem oberen floor. da spiele ich dann mit Jin Chillah. der ist frisch von brasilien zurück und bringt gleich den heissen scheiss mit, den das internet noch gar nicht kennt. mein style kennt man ja schon, als leserin oder leser dieser zeilen: tropical house, kuduro, moombahton, dancehall clubbig vermischt. ah, und wir (ertu & pushkin) haben ein neues spielzeug, welches dann eingeweiht wird:
traktor s4 in the studio (ich hätte auch den schönen flyer hier hin posten können, aber ich bekommen immer noch fast keine flyers per email :( )

für gästeliste: twittern @pushkingnoize

und kommentieren und so auch gerne.

the kids are going nasty

tach die damen und herren

das positive feedback auf diese mails wird mir schon fast peinlich, aber es ist natürlich nach wie vor motivierend. deshalb höre ich auch nicht auf und belaste eure inboxen auch weiterhin mit nonsens, weltgeschichtlichen nebenerscheinungen und sonstigen übermüdeten verbalen ergüssen.

das menü diese woche ist wohl allen soweit bekannt. morgen (also heute, also am freitag, je nach dem, wann ihr diese mails lest) ist mal wieder nasty trash. kennen wir schon. bin aber immer wieder überglücklich, an dieser party zu spielen. mittlerweile ist ja der status dieser party in etwa so: der mirko oder der tobi eröffnet irgendwann mal den event, sobald dieser in die nähe rückt und der flyer vom super grafiker digital im headquarter angekommen ist. an dieser stelle wirklich mal ein lob an die grafik der nasty trash. jeder flyer wieder neu, wild und anderst. im vergleich zur party ist der flyer nach wie vor sehr underground und unkommerziell. jedenfalls wird dann dieser event eröffnet und die leute muss man gar nicht einmal einladen. einfach mal posten und nach 3-4 tagen sind schon mal 200-300 attending. selbst die internationalen djs, welche in allen herrenländer ihre elektrokracher gegen die crowd brettern, sind immer nachhaltig begeistert von der crowd und der party. an dieser stelle auch ganz grosses lob an alle alkoholiker und komatrinker die die nasty trash zu einer legende gemacht haben. (natürlich auch an die nüchternen). doch nun genug geschleimt, damals im embargo wars natürlich noch etwas anderes. aber damals konnten wir nicht den 8tel finaleinzug der schweiz frenetisch feiern!
der vollständigkeit halber hier noch der eventlink:

http://www.facebook.com/event.php?eid=118176028223525&index=1

um die wartezeit zu verkürzen oder aber die woche auch schön fidgetisch zu starten, hat der ertu und ich euch den 1 stunden nasty trash mix gemacht. mit tracks von allen bisherigen internationalen gästen und den legendären fidget tunes aber auch frische tracks ist alles drauf, was dein ohr braucht. gratis.

spread the love:
NASTY TRASH BANGERZ BY ERTU&PUSHKING by Ertu jr Denli

so. und wie der arbeitstüchtige schweizer es gerne so macht, arbeitet man vor. macht arbeit dann, wenn es gar noch nicht sein soll. bzw. ich bin einfach zu faul und habe dazu noch einen guten grund: nächste woche ist nämlich das zürifäscht (ich mag mich ehrlich gesagt gar nicht erinnern, wann das das letzte mal war, aber ich hab mir sagen lassen, dass ich da war.) also am zürifäscht wird züri sozusagen zum rummelplatz der schweiz. eigentlich so wie jedes wochenende, nun aber hochoffiziell und sogar mit familienprogramm (echt jetzt, hab ich mir sagen lassen). die aargauer und st. galler kommen wieder in scharen, graben besoffen, billig und charmelos unsere züri-prinzessinnen an und pissen an die heiligen gemäuer der zürcher altstadt. wir nehmen das mit knirschenden zähnen hin, denn der informierte zürcher weiss, inmitten in diesem schlamm gibt es einige wenige perlen. die farbigste und glänzende von allen ist beim voliere beim seebad enge am freitag dem 2. july. dann ist nämlich neon, die innovative clubmusik schlecht hin. am zürifäscht, aber halt versteckt. bei der voliere. wir wissen wo das ist. sie nicht. wir sind dann da. sie nicht.

http://www.facebook.com/event.php?eid=137734652904471&ref=ts

möge petrus uns gnädig sein.

ไทย ไทย

Ich sagte mal, ich werde nicht nur die promomails in diesem blog abkopieren, welche ich auf facebook herumspamme. doch schande über mein haupt, da war sonst kein post. (aber promomails). nun hab ich mir einfach gedacht, besser promomails als nichts und wenn dann mal ein post kommt, auch gut. also hier, das neuste promomail. (immerhin erreiche ich mit diesem blog nochmals etwa 3 leute … google bot, alexa und dich). trete doch bei dieser gelegenheit meiner gruppe bei: http://www.facebook.com/group.php?gid=43087075806

ja meine lieben, ihr habt richtig gelesen. die intellektuellen künstler oder künstlichen intellektuellen feiern mal einfach so die mitte ihres semesters. und weil diese leute nicht einfach so in eine grossraum disco drängeln und sich überteuerten alkohol in den rachen stemmen, wurde ein ganz spezielles lokal ausgesucht und die alkoholpreise (bier: 5.-) sind für dieses lokal auch ganz speziell, für die menschen, die dieses etablissement kennen und schätzen. die rede ist nämlich vom legendären thai thai club. du warst noch die da? dann hast du spätestens jetzt keine ausrede mehr, denn dieser club ist an flair und charme kaum zu überbieten (10.- eintritt). stichwort: kellergang – gang in gäng – … uii. details hier checken und weiterflüstern:

Flyer

http://www.facebook.com/event.php?eid=400917233241

die regelmässige leserin aber auch der regelmässige leser dieses rundmails wird sich erinnern, dass ich jeweils immer versuche, ein kleines präsentli mit zu schicken. also nicht diese facebook geschenkli, die man sich für 1$ machen kann. sondern was handfestes. diesmal: der promomix für die party. inklusive tracklist. gratis. zum halben preis. jetzt aktion. zuschlagen. nicht denken, handeln.

http://www.7tracks.ch/?p=164

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Tracklist:
1. Chelley – Took the Night
2. Major Lazer – Pon de Floor feat. Vybz Kartel
3. Vertigo Stylez – Mexe feat. Tasha Colors (Pushking Noize Thai Thai Edit)
4. DJ Zinc – Wile Out feat. Ms Dynamite
5. Soulforce Crew – The Power feat. Ward 21 (Pushking Noize Remix)
6. Voce Mail – Go Nikie
7. So Shifty feat. Ward 21 – Wine

ah. ich habe die ehre, für die musikalische unterhaltung zusammen mit condor zu sorgen. also der condor, ist ein dj der wirklich inspirierend ist. aber das war ja nicht anderst zu erwarten an einer kunststudenten party. cumbia, schon gehört? ausserdem gibts noch ausstellungen. also kunst und so.

แล้ว เจอ กัน เร็ว ๆ นี้

Annäherung an Urban Electro

short fuckin english version: this is a promo mix i did for the swiss radio station: virus. the theme is urban electro. means: rap and dancehall tracks remixed with house (or electro, if house is a dirty word …).

Liebe Leute

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, konnte ich am letzten Samstag (5. September 2009) bei Radio Virus vorbei in die Show von Rosanna Grüter (Läbä fürs Weekend). Dafür musste ich einen halbstündigen Mix erstellen und ich entschied mich fürs Thema Urban Electro.

Nun, wie angekündigt möchte ich mich mit diesem Thema auseinandersetzten. Dafür habe ich extra eine neue Kategorie erstellt. Nun hier mal als Vorgeschmack der Mix, den ich fürs Radio Virus gemacht habe.

Virus Logo

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Pushking Noize – Urban Electro Promomix 128kbit (Download)

Tracklist:
1. Rappresentas feat. Spachtler aka. Pushking Noize – Im wildä wastä
2. Fugees – Fu-Gee-La (FnDannyBoy Remix)
3. Katakombot & Pushking Noize feat. T.O.K, Capleton – Martial Arts Riddim Remix
4. Will Smith – Fresh Prince of Bel Air (Mustard Pimp Remix)
5. Terry Lynn – Kingstonlogic (Angrier Remix)
6. Pit Bull feat. Rina & Young Boss – Go Girl (Chew Fu Fix)
7. The Outhere Brothers – Enjoy (Crookers Vocal Mix)

Vorallem Track 3 ist sehr interessant. Dies ist ein neues Projekt welches ich zusammen mit den Katakombot Jungs am Start habe. Es geht darum, Dancehall Tunes zu nehmen und die tragenden Elemente beizubehalten (Riddim, Toasting), jedoch in einer neuen Clubmanier aufzubereiten. Also mit Bridges, Fetteren Basslines, Four-to-the-Floor Drums, …

Ziehts euch rein, hinterlasst Kommentare und verbreitet diesen Mix.

Klein & Lang – Indian Summer Mix

Die Herren Klein & Lang, der lange unter ihnen, bald unser Studionachbar, haben einen superschönen, housigen Sommermix gemacht und teilen diesen freundlicherweise mit uns, dir und so.

Klein & Lang – Indian Summer Mix by klein & lang

Oftmals zu hören an Waldpartys, unbekannten Kellern mit bekannten Leuten, div. Clubs, blabliblablo. An dieser Stelle auch noch zu erwähnen wäre ihr Label Sowieso. Dieses ist toll und wo sie eine Party machen, sollst du hingehen.