schöne neue welt

hallo mädels

oh, und hallo jungs. in letzter zeit macht ja so eine sendung jung, wild und sexy von sich reden. ich hatte leider bisher noch keine zeit, keinen fernseher und irgendwie auch nur mässig lust, da rein zu schauen, doch auf dem pausenplatz aka ziggi vor dem club / facebook, ist das ein grosses thema. gut, mehr kann ich nun auch nicht darüber sagen, weil ich mir die sendung ja auch (noch) nicht angetan habe. aber man kann die imfall auf der webseite von tv3 (oder 3plus?) anschauen, aber weil die mir kein geld geben, schreibe ich jetzt den link auch nicht, bäh. aber, der titelsong ist von larry f (ok, ich habe ein clip 20 sekunden angeschaut um zu verifizieren, dass ich euch keinen scheiss erzähle) und der kassiert nun ganz schön tantiemen. also, wenn ihr den larry das nächste mal seht, fragt ihn doch nett um ein bier. er kann es sich leisten.

alle djs dann grosser aufschrei, von wegen sie wollen dann nicht, dass die 3plus leute bei ihnen auf dem dancefloor auftauchen und so. keine ahnung in welchen clubs in zürich die filmen würden (oder haben sie schon)? kaufleuten, escherwiis, jade, alte börse? cocuna? zukunft? egal.

cocuna übrigens fand ich toll letzten freitag. neue, junge partyveranstalter (@crewterrible) mit einer partyreihe die rein vom namen her auch hätte falsch verstanden werden können, füllen diesen club innert kurzer zeit, sodass um eins mal keine leute mehr rein konnten. ich spielte dann gut eine stunde moombahton und den leuten hats auch gut gefallen. lustig zu beobachten war, dass genau bei diesem reggaeton angelehntem sound, die ladys ganz natürlich anfingen sexy zu tanzen und weniger rumzappelten, wie bei den electrobangern. also, experiment erfolgreich: moombahton ist perfekte warm up musik: wiedererkennungswert von den clubtunes, die die anderen djs nacher spielen, die ladys tanzen sexy, das lockt dann auch die jungs auf die tanzfläche und die musik kann auch gut beim “warmtrinken” genossen werden.

doch lasset uns nicht in erinnerungen schwelgen sondern richten wir unser herz auf das kommende:
KINKY! die regelmässige leserin und der regelmässige leser erkennen wieder: grossbuchstaben und ein ausrufezeichen stehen für eine party, die um aufmerksamkeit buhlt. so wie alle partys. alle partys? fast alle partys. letztes hatte ich eine party organisiert, da lief nur kuduro, moombahton, dupstep und anderer hype shit halt, hab aber keinem was gesagt, so underground war das. nicht mal einen facebook event gemacht. war aber richtig geil.
zurück zu KINKY! am samstag 30. oktober steigt die sause im neuen, schicken club encore. da spielen wir (ertu denli & pushking noize, wer hätte das gedacht) und ray douglas. ray (ich hoffe ich darf ihn einfach so beim vornamen nennen) ist ja mehr bekannt als dj von clubs wie jade, indochine und so. das tönt auf den ersten blick wie ein wiederspruch. die jungs, die im embargo loch an einer party mit dem namen “ekliger müll” gross(?) geworden sind und eben dieser ray. ich finde aber es tönt nach einer brisanten mischung. um nicht zu sagen explosiv. dieses wort finde ich nämlich etwas ausgelutscht für promo texte. und wir freuen uns drauf!

http://www.facebook.com/event.php?eid=112005632192987
oh. gästeliste. ist ziemlich knapp. aber fragen schadet nicht. aber es gibt sicher einlass liste für alle die schreiben. wird zwar nicht billiger, aber dieser club ist schnell voll.

wer an eine so eine party geht, oder auch an eine andere, der soll auch gut angezogen kommen. und genau dafür gibts den CODE enterprises lager- und musterverkauf im bling. (hat eigentlich enterprises etwas mit startrek zu tun?). ich habs ja schonmal gesagt, dass man da hin soll und zwar vor 17:00 (also foifi am abig)! ich sags nun einfach nochmal. und um dem ganzen noch nachdruck zu verleihen, darf ich verkünden, dass ich da auch musik machen werde. natürlich jetzt nicht gleich alle prime time bangers, aber moombahton (immer dieses moombahton), dancehall, summerbrisä electro, electro cumbia und solche sachen. und die kleider dieser labels (iriedaily, supreme being, emily the strange und ragwear) sind auch wirklich toll. finde ich. also es gefällt mir. sehen wir uns verkatert dort?

http://www.facebook.com/event.php?eid=122999521088520

hab ich gesagt verkatert? ja, weil am freitag die ‘ZHdK MidSemester Party mit TOP DJs, Burlesque Show, Paintings…’ (da hat wohl jemand die zeichenbeschränkung im titelfeld für einen event voll ausgenutzt) steigt. miiit den djs, welche einfach gute laune musik spielen. so halli galli und so. also rollo tomasi und fadeout (dieser spielt auch an diesem musterverkauf am samstag, ihr seht, das ist alles ein bisschen vetterliwirtschaft). an dieser party gibts dann auch kunst und kultur und somit kann man dann dem kulturlosen alkoholkonsum danach guten gewissens nachgehen. wie das halt so ist mit dieser kunst. aber an dieser party wirst du mit deinem ordentlichen cüpli rausch nicht blöd angeschaut, sondern verstanden. hier noch der link zum event: http://www.facebook.com/event.php?eid=154213324618709. flyer hab ich nicht. wieso auch, wenn ich sogar die von den eigenen gigs auf facebook suchen muss. übrigens hat sich dann ein eingeladener gast leider schon abgemeldet mit den worten: ’sorry…..Florida ruft….’

danke fürs lesen, wir sehen uns dann da irgendwo

  • Katakombot

    wo finde ich den track welche katakombot am freitag im hive gespielt haben und die auflistung von zürcher clubs & djs als inhalt hat?

  • wänn chunnt dä bass? der ist noch nicht released. stay tuned (werde sicher hier darüber berichten)

blog comments powered by Disqus