Subdelux: Club/Elektrorap aus Neuchâtel

Neulich bei einem Glas Wein (um ehrlich zu sein, es waren 2 Flaschen) bei einer guten Kollegin trat ihr neuer Freund aufs Parket. Nachdem wir uns gegenseitig vorgestellt wurden, durchleuchtete ich ihn auf seine Persönlichkeit hin um sicher zu gehen, dass sich meine Kollegin nicht (wieder?) einen Strassenjunge geangelt hat. Schnell fand ich heraus, dass dieser Mensch gerade dabei ist, Schweizer Elektro/Hiphop international zu promoten, da er selbst aus L.A. stammt und extrem angetan ist, vom kreativen Output unseres Ländli. Bisher wohnhaft in Lausanne hat es ihn nun nach Zürich verschlagen. Bald merkte ich, dass er schon ein Grossteil meines Portfolios kennt (bzw. meine Kollegin hat gute Arbeit geleistet ;) ) und als ich ihm die neusten Songs von Tasha Colors vorspielte, war er ebenfalls hell begeistert. (Die die am Konzert in der Toni waren, wissen wovon ich spreche).

Natürlich brachte er auch mich auf neue, vielversprechende Musik. Eine Combo von Neuchâtel, bestehend aus gestandenen Houseproduzenten, Club-DJs, ein MC und Radiomoderator überzeugte mich auf die ersten Takte mit ihrem Elektro-Rap (die die mich kennen, wissen wie kritisch ich bin):

Ich kläre noch ab, ob ich das Lied hier als MP3 zum download freigeben kann. Sicherlich lohnt es sich auf ihre MySpace/Facebook zu gehen und “Liebe zu zeigen”:

MySpace: myspace.com/subdelux
Facebook: Subdelux Group

  • Byron Clark

    Dope man, real dope!

blog comments powered by Disqus