Total irrelevante Informationen

Geliebte Leserinnen, hallo Leser

die 2 letzten gigs sind lange her, die erinnerungen leider nicht mehr so lebendig, damit ich dies nun saftig präsentieren könnte. ich versuche es trotzdem. da war dieser keith murray im exil, wo wir ja die aftershow djs waren. tönt nach einem wagemutigen experiment, da wir ja nicht gerade durch unsere realen hiphop sets bekannt geworden sind und keith murray auch nicht durch seine musikalischen flirts mit elektro. dies ging dementsprechend auch etwas in die hosen. wir fanden den draht zum publikum nicht wirklich, dafür fand das publikum den ausgang vom club. von diesem abend erholte ich mich nur langsam. wir wussten aber, worauf wir uns einliessen. am nächsten tag dann im hive kam dafür völlig unerwartet ein sehr schönes kompliment: jemand hat mir gesagt, dass es sich mehr als gelohnt hätte, unser set im exil zu hören, weil wir so gute tracks gespielt haben. in dem moment war alles vergessen. danke. beim set im hive dafür, hat unser neustes baby, der traktor s4 dann dafür mal kurz etwas gezickt und ist abgestürtzt. gut, das kanns mal geben. cds haben manchmal kratzer, platten springen und das mischpult wird gegen seinen willen mit vodka redbull abgefüllt. ansonsten super abend. was soll man noch sagen? vielleicht, dass das set von nici färber und tomy gips mich am schluss noch wirklich geflasht hat. hab die beiden schon oft gehört, aber da hat es mir richtig gefallen.

noch kurz ein wort zum exil: es tönt jetzt zwar alles etwas negativ. aber das konzept von the bridge gefällt mir eigentlich gut. etwas ähnliches, mit mehr fokus auf elektro hatten wir ja damals im besame mucho: urban evolution. mit einem anderen live act, der mehr elektronischen einfluss hat (z.b. adam tensta) oder mit einem hiphop dj, könnte ein solcher abend – mit gutem konzept und viel liebe und leidenschaft darin – auch wirklich abgehen. vielleicht ergibt sich das ja mal wieder. vielleicht ist es so wie mit einem schlechten one night stand, aus dem dann doch eine gute affaire wird.

also blicken wir erwartungsvoll nach vorne:
morgen, also heute, donnerstag 9. dezember, spielen rappresentas live im hive. über rappresentas habe ich schon viel berichtet und auch weniger relevante medien wie 20 minuten, students.ch oder aightgenossen sind nachgezogen. ihr album «immerhin» ist einfach geil und ihre live shows auch. die jungs sind motiviert, talentiert und männlich. deshalb solltet ihr alle dahin kommen und ihr album kaufen. album hier: http://itunes.apple.com/ch/album/immerhin/id399745376, facebook event hier: http://www.facebook.com/event.php?eid=104839052922106 website da: http://rappresentas.ch/ danach neon hosted by bombadope mit ertu denli, the kids are terrorists und jack pryce. alles viel besser als steve aoki.

am freitag dann pause, vielleicht ins mehrspur: http://www.facebook.com/event.php?eid=111736312228678 schon nur wegen dem spruch: «wir haben keine Kasse viel mehr besitzen wir Klasse» muss man dort mal vorbei gehen.

samstag dann: KINKY im encore. der club ist chic, die leute auch, aber der sound ist dreckig. und das ist auch gut so. letztes mal wars heftig, diesmal wirds extasisch. wir freuen uns. eventlink und flyer hier:
http://www.facebook.com/event.php?eid=170958686256611 oh, die tische sind schon ausgebucht. aber ich habe noch wenige gästelistenplätze und genug entryliste. also wenn du dahin kommen willst, halla@me.

dann noch ein letztes: im letzten schreiben habe ich ja angekündigt, dass «the squatters» bald wieder mit uns den dancefloor beschallen werden. und zwar an der neujahrsparty «NEW YEAH!» im maag areal, wo ein floor zum «best of nasty trash» wird. kritische kenner des zürcher nachtlebens wissen zwar, dass elektro und die härterei nicht so richtig zusammen passen. der sound kommt einfach nicht rüber und so. da sag ich nur, erinnert euch doch mal kurz wie es in diesen hallen gewummert hat, als da die city fox war? geht ein licht auf? ja? weil für hiphop partys brauchts nicht so ein soundsystem. für electro schon. und so ein soundsystem wird dann da sein. noch fragen? du willst eine lounge haben? kannst du hier gewinnen: http://www.mtv.ch/win/newyeah/. und da ich meine leserinnen und leser so liebe, verrate ich euch auch die antwort auf die wettbewerbsfrage: dieses jahr findet sylvester am 31. dezember statt. das hat mit dem gregorianischen kalender zu tun, irgendwie. facebook event hier: http://www.facebook.com/event.php?eid=127744300620732&ref=ts

danke fürs lesen

Wie fühlst du dich heute?

Hallo liebe Leserinnen und Leser

wie fühlt ihr euch denn heute so? Seid ihr glücklich, sehnsüchtig, zufrieden, hungrig, schläfrig, angeschissen, spitz, frigid, euphorisch, depressiv, verkatert, ausgeschlafen, undersexed oder übersättigt?

ich persönlich verspüre eine vorfreude auf heute (donnerstag) abend. wir spielen nämlich mal wieder an einer NEON. das machen wir so im schnitt jeden zweiten monat, aber für mich ist – ich schreib das glaub im schnitt auch jeden zweiten monat – das immer etwas spezielles. denn die NEON party ist kunterbunt und lässt auch wirklich freiraum für musikalische experimente. und da djs wie wir (und natürlich auch andere), immer an der neusten musik herumtüfteln und uns in blogs, musikportalen, newslettern, magazinen und plattenläden (?) herumtreiben, wollen wir das ganze dann auch mal testen. und dafür ist neon das beste labor. heute z.b. werden wir ein wenig moombahton spielen. eine ganz witziger hype, den ich auf den blogs entdeckt habe und zwar nehmen da die produzenten bestehende club hits und machen die einfach langsamer und würzen das ganze dann noch mit reggaeton lyrics und rhythmus elementen. lustig ist auch die entstehungsgeschichte: http://www.thefader.com/2010/03/05/dave-nada-creator-of-moombahton-interview-mp3s/.
mit uns spielt pase rock (http://www.myspace.com/thepaserock), ein ami der extrem fresh urban mit club mischt und unser bomba-electro-zögling ‘the kids are terrorists’ (http://soundcloud.com/the_kids_are_terrorists)

und weil die neon leute mir immer flyers nach hause schicken und digital sogar dazu per mail, kann ich jetzt richtig schön grosse bilder von dieser sause posten. (an alle anderen veranstalter: gut, das mit dem postweg ist schon eklig, da muss man wirklich zur post laufen, die flyers erst noch in ein couvert stecken und meine postadresse kennen, aber per mail ist doch schon sehr easy):


http://www.facebook.com/event.php?eid=149276531781295&index=1

tags darauf (freitag) spielen wir dann im kofmehl in solothurn. ihr seht, wir gehen langsam mal national. die party da heisst antenne und wir werden auch strahlen. also für alle die, die dies lesen (-> etwa 5 leute) und ausserhalb von zürich wohnen oder mal dort in den ausgang wollen (1% davon) ist das die party! das tönt jetzt alles sehr nach provinzparty mit ein paar landmädchen, die eine hilfskraft auf dem zukünftigen bauernhof suchen, aber 171 anmeldungen bis jetzt auf facebook ist doch sehr beachtlich. und als ich das letzte mal an einem konzert in solothurn war (http://www.nilsamusic.ch/) hab ich mich schon mal umgehört, wie denn das so ist mit dem nachtleben da. die antwort, wie erwartet: da läuft nichts. agglodisco und so. ABER: wenn mal was läuft, dann läufts! und wie. die buchen die zürcher djs ertu denli & pushking noize, die auch neon, stereo, cha-cha-cha, nasty trash und so spielen (selbstlob). und wir werden euch nicht enttäuschen. hehe.

flyer von facebook rippen müssen und deshalb klein (obwohl noch schön mit zeichnung und so):


http://www.facebook.com/event.php?eid=154677807877551

und am schluss noch ein kleiner ausblick: ich trage ja jeweils in der booth kleider von irie daily, weil ich die fresh finde und so, wenig geld für kleider habe und ich ein paar t-shirts und so bekomme, weil ich zum ‘official artist of iriedaily’ geadelt wurde. gut, die kleider sind wirklich sehr geil (sonst würde ich sie ja nicht tragen) und leider auch noch sehr schwer zu bekommen. in zürich glaubs nur im beach mountain. aber: die netten menschen, die dafür sorgten, dass ein mässig erfolgreicher dj nicht mehr von der mutter eingekleidet wird, machen so jede saison einen lager und musterverkauf. d.h. die schmeissen dort diese freshen kleider, teilweise nur in musterauflage für billiges geld einfach raus. gegen cash. bis zu 70% billiger als im laden. bisher nur in hagendorn (hagen-what?), neu auch im bling in zürich. und zwar am samstag, 30. oktober von 12-17 uhr. achtung: 17 uhr ist ist 5i am samstag nachmittag. also wecker stellen und so für die clubkinder. letztes mal habe ich das nämlich irgendwie nicht gecheckt, bin da mal munter ausgeschlafen und frisch geduscht in dieses bling. kleider und code enterprise leute (so heisst diese firma) habe ich keine gesehen. dafür hat mich kathrin kennen lernen wollen, 32, kindergärtnerin und hat langsam genug vom single leben, will etwas ernsthaftes und so. dazu lief dann noch “partysound” und so. – eben. früh kommen, ist ja auch irgendwie wie shopping. ah. auch da gibts ein flyer und ein facebook event:

http://www.facebook.com/event.php?eid=122999521088520

so und nun wie immer, für alle events gibts natürlich auch gästeliste, je nach dem viel oder wenig. aber: halla at me!

anregende anregungen wie immer hier deponieren:

ALL IN: Deichkind Aftershowparty, NEON hosted by Bomdadope

halla brothas and sistahs

wie schon angedroht, nehmen diese mails (blogs) nun eine höhere kadenz an. es soll scheinbar zwar schon leute geben, die facebook mails und partyeinladungen grundsätzlich ignorieren, aber diese leute ignoriert dieses mail halt einfach auch. wer sich nicht informiert, liest und sich bildet, bleibt hinter dem mond und dort scheint die sonne nicht. hier zwar auch nicht, aber das sind wir uns ja eigentlich gewohnt. deshalb sollte man auch nicht klönen, sondern vielleicht den wunsch nach einem leben an einem ort, in welchem man 365 tage im jahr mit flipflops und shorts herumlungern kann, mal endlich wahr werden lassen: all in.

doch bis man oder frau sich dann wirklich an den eiern packt (oder das weibliche pendant) und träume wirklichkeit werden lässt, frönen wir wohl besser noch einigen verantwortungslosen partys, anstatt deprimiert aus dem fenster in den regen zu kucken.

diese woche ist unsererseits gerade einiges los, bringen wirs hinter uns, hier die shortnews:

deichkind kommt mal wieder vorbei. remmi demmi und so. kennen wir ja. ertu denli, the kids are terrorists (wieso eigentlich?) und euer treuer diener pushking noize dürfen die tobende menge übernehmen und den luftballon steigen lassen.
http://www.facebook.com/event.php?eid=301577152834


da wir ja alle studenten sind und in diesen tagen sowieso nichts zu tun haben, machen wir dann am donnerstag gleich weiter und gehen an die neon. meiner meinung nach immer noch eine der musikalisch innovativsten partys in der stadt. schon sehr geile acts haben da gespielt (maluca letzten donnerstag, mowgli, sebastian, dj mehdi, daniel haaksmann, …) und werden noch spielen und das bombadope team hat nun die möglichkeit, an dieser legendären partyreihe teil zu haben. liegt eigentlich auf der hand, aber du kannst das noch unterstreichen und gleich mit deiner hemmungslosen girlgroup dort auftauchen. kosten tuts für uns studis ja nichts (also die shots und drinks schon, aber für das gibts ja sponsoren):
http://www.facebook.com/event.php?eid=125759144121912

am freitag dann, die letzte newcomer of the month im besame mucho. junges, wildes publikum, halt die party newcomer und ich darf da eine kurze präsentation über clubmusik halten. die zukunft liegt in der jugend!
http://www.facebook.com/event.php?eid=120524824650629

so, dann hätten wir das mit dem nachtleben auch soweit geklärt, dann kommen wir doch langsam zur clubmusik:

wie einigen euch vielleicht bei der interessierten lektüre dieser mails oder blog beiträge schon aufgefallen ist, bin ich persönlich ja schon so elektronisch, aber halt auch sehr dem tropischen verfallen. wiederspricht sich ja nicht und deshalb vergreife ich mich auch ab und zu mal an einem dancehall track und versuche dann die elektronischen gene da rein zu mischen. heraus kommen dann mehr oder weniger gute remixes, wenn möglich für einen contest, dann könnte man ja noch was gewinnen. für einmal hatte die jury auch ziemlich guten musikgeschmack und hat meinen remix immerhin auf platz 3.2 gestellt. hab mich extrem darüber gefreut, gleich auch den job gekündigt und 2 jahre ferien in allen tropischen destinationen gebucht. jedenfalls war es ein track von natalie storm, eine ganz heisse dancehall künstlerin, heisst look pon me, was man auch sehr gerne tut und wurde ausgeschrieben von mixpak records, ein label welches viele musikalischen leidenschaften mit mir teilt. mein remix und auch die anderen kann man sich hier anhören:
http://www.mixpakrecords.com/blog/2010/06/look-pon-me-remix-contest-winners/

ich muss voller schamesröte im gesicht gestehen, dass mein stück in sachen mastering ziemlich das rücklicht ist in der ganzen gruppe. ich hatte das ding einfach kurz vor deadline noch hingewurstelt und dachte mir, die grossartige innovation im track, die völlig neuen und bisher unbekannten musikalischen einflüsse werden die guten leute von mixpak dann schon ehren. was auch irgendwie geklappt hat. (ob es jetzt wirklich an der musikalischen innovation gelegen hat, oder ob die anderen tracks einfach zu schlecht waren, mindestens einer wüsste ich noch, der in die top 3.3 hätte kommen sollen …). jedenfalls will ich an dieser stelle meine produzierenden kolleginnen und kollegen mal ganz ehrlich fragen, ob ihr irgend einen mastering dude kennt, der einfach mal meinen tracks so über nacht noch den pfeffer in den arsch gibt.

und an meinen nicht-produzierenden kolleginnen und kollegen: zweifelt wegen solchen aussagen nicht an meinen skills. mastering ist ein buch mit sieben siegeln und selbst die grössten acts haben einen mastering dude (oder dudin). die leute schicken die tracks einfach VORHER beim mastering vorbei und nicht erst NACHHER.

aber was solls. sobald ich diesen track gemastert habe, gebe ich ihn für euch und eure freunde zum download frei, weil ihr immer brav diese völlig verwirrten und verirrten mails lest. ein t-shirt und eine platte von mixpak kriege ich auch mit dem ungemasterten track …

so long, more life, more money, more wife and thanks for all the fish

ไทย ไทย

Ich sagte mal, ich werde nicht nur die promomails in diesem blog abkopieren, welche ich auf facebook herumspamme. doch schande über mein haupt, da war sonst kein post. (aber promomails). nun hab ich mir einfach gedacht, besser promomails als nichts und wenn dann mal ein post kommt, auch gut. also hier, das neuste promomail. (immerhin erreiche ich mit diesem blog nochmals etwa 3 leute … google bot, alexa und dich). trete doch bei dieser gelegenheit meiner gruppe bei: http://www.facebook.com/group.php?gid=43087075806

ja meine lieben, ihr habt richtig gelesen. die intellektuellen künstler oder künstlichen intellektuellen feiern mal einfach so die mitte ihres semesters. und weil diese leute nicht einfach so in eine grossraum disco drängeln und sich überteuerten alkohol in den rachen stemmen, wurde ein ganz spezielles lokal ausgesucht und die alkoholpreise (bier: 5.-) sind für dieses lokal auch ganz speziell, für die menschen, die dieses etablissement kennen und schätzen. die rede ist nämlich vom legendären thai thai club. du warst noch die da? dann hast du spätestens jetzt keine ausrede mehr, denn dieser club ist an flair und charme kaum zu überbieten (10.- eintritt). stichwort: kellergang – gang in gäng – … uii. details hier checken und weiterflüstern:

Flyer

http://www.facebook.com/event.php?eid=400917233241

die regelmässige leserin aber auch der regelmässige leser dieses rundmails wird sich erinnern, dass ich jeweils immer versuche, ein kleines präsentli mit zu schicken. also nicht diese facebook geschenkli, die man sich für 1$ machen kann. sondern was handfestes. diesmal: der promomix für die party. inklusive tracklist. gratis. zum halben preis. jetzt aktion. zuschlagen. nicht denken, handeln.

http://www.7tracks.ch/?p=164

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Tracklist:
1. Chelley – Took the Night
2. Major Lazer – Pon de Floor feat. Vybz Kartel
3. Vertigo Stylez – Mexe feat. Tasha Colors (Pushking Noize Thai Thai Edit)
4. DJ Zinc – Wile Out feat. Ms Dynamite
5. Soulforce Crew – The Power feat. Ward 21 (Pushking Noize Remix)
6. Voce Mail – Go Nikie
7. So Shifty feat. Ward 21 – Wine

ah. ich habe die ehre, für die musikalische unterhaltung zusammen mit condor zu sorgen. also der condor, ist ein dj der wirklich inspirierend ist. aber das war ja nicht anderst zu erwarten an einer kunststudenten party. cumbia, schon gehört? ausserdem gibts noch ausstellungen. also kunst und so.

แล้ว เจอ กัน เร็ว ๆ นี้

Ertu Denli’s Summerbrisä – smooth free summer electromix

Summerbrisä Cover

Der Sommer ist da und mit ihm die Grillabende, die Tage am Fluss und am See, die leicht bekleideten Menschen, manchmal sexy, manchmal eklig. Die kühle Erfischung die man erlebt, beim Sprung ins Wasser, der Geschmack von gebratenem Fleisch oder Tofu, das prickelnde Gefühl eines frischen Biers und die angenehme Hitze der Sonne haben wir musikalisch eingefangen und zur “Sommerbrisä” verarbeitet. Und weil uns die warmen Tage und die luftigen Kleidchen an den Mädchen glücklich und grosszügig machen, verschenken wir diesen Summermix. Gratis. Für dich. Dein iPod. Deine CD. Deine Grillparty. Dein Badenachmittag. Dein Strandvergnügen. Dein Sexurlaub.

Ertu Denli’s Summerbrisä – Mixed my Ertu Denli & Pushking Noize

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Download: Ertu_Denlis_Summerbrise.mp3


Tracklist:

1. Sebastien Leger – Majuro (Original Mix)
2. James Braun – Spanish Fly (Original Mix)
3. Djuma Soundsystem – Les Djinns (Trentemoller Remix)
4. M.in, Bastian Schuster – New Orleans (Original Mix)
5. Visti, Meyland – Yes Maam (Trentemoller Remix)
6. Alex Kenji – Adelante (Original Mix)
7. Sebastien Leger – Marina (Original Mix)
8. Jerome Isma-Ae, Roy Stroebel – Vila Nova (Original Mix)
9. The Shortwave Set – Now Til ‘69 (Aeroplane Remix)
10. Kaskade, Deadmau5 – I Remeber (Original Mix)
11. Pushking Noize – Sunntigslied (Original Mix)
12. Tyrone – Ounce of Bounce (Original Mix)

For Promotional Use only!

Wenn dir die Musik gefällt, dann werde Fan auf Facebook von Ertu Denli & Pushking Noize:
ErtuDenli & PushkingNoize auf Facebook

Und wenn du diese Musik an deiner Party haben willst, findest du die Booking – Email auf der Cover Rückseite (das nächste Bild):

Summerbrisä Rückseite

Danke an Iva Bozovic für das geile Artwork!

Nasty Trash, Freitag der 13. Februar im Embargo || Free 7 Tracks Promo Mix

Hallo Freunde ausgelassener Partynächte

Es ist wiedermal soweit: Nasty Trash am Freitag, 13. Februar im Embargo, Zürich. Eigentlich muss man gar nicht mehr viel dazu sagen, denn die Party ist mittlerweile Kult!

Ich habe die Ehre, zusammen mit den berüchtigten Katakombots, den Himmelstürmern Starship Troopers und natürlich meinem Weggefährten in Sachen elektronischer Extase Ertu Denli für die unangemessen ausgelassene musikalische Unterhaltung zu sorgen.

Check den offiziellen Facebook Event und lade alle deine Freunde ein, die ausgeschlafen und partygeil sind: Nasty Trash, 13. Februar 2009 @ Embargo auf Facebook

Ausserdem darf ich euch ebenfalls noch den Promotionmix anbieten, der von niemandem geringerem als Chuck Borris gehostet ist:
Nasty Trash Promo Mix Cover

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

(Download auf 7Tracks.ch)

Cover by Iva

Tracklist:

1. MSTRKRFT – Bounce feat. N.O.R.E (Felix Cartal Remix)
2. Dizzy Rascal, Calvin Harris, Chrome – Dance Wiv Me (Niteryders Remix)
3. Rappresentas, PushkingNoize – Gang in Gäng (Album Mix)
4. Wolfgang Gartner – Montezuma (Will Bailey & Mikey Hook Remix)
5. Mom & Dad – This Is Shit (Bryan Cox Remix)
6. PushkingNoize, Katakombot – Ninja Bike
7. Felix Cartal – Drugs

PushkingNoize neu als DJ bei Bombadope.com

Es wurde schon lange gemunkelt, ist er nun DJ bei Bobadope oder nicht? Nun ist es Spruchreif: Ja. Bombadope darf sich nun damit schmücken, einen der innovativsten und zukunfsweisendsten DJ im Label zu haben: PushkingNoize. Und da eloquent wortgewandter Eigenlob schon lange mein Markenzeichen war, übergebe ich nun das Wort an das Bombadope Management:

Ertu Denli & PushkingNoize

Soundrichtung:
Fidget / Bassline / Elektro

Biografie:
Mit der Release – Party „Nasty Trash“ von Bombadope.com , bildete sich dieses, in kürzester Zeit Kultstatus erreichte, Dreamteam das erste Mal. Mittlerweile sind sie weit über die Stadtgrenzen hinaus, berühmt berüchtigt, für die angesagtesten, tanzwütigsten und verrücktesten Sets ever. Ein Vulkanausbruch der elektronischen Art!

Ertu Denli aka Air2 aka Disco Stu begann mit 14 Jahren bereits die Platten zu kratzen. Und es wurde fleissig gekratzt sag ich euch.. 10 Jahre später war alles, im In- und näherem Ausland, gerockt, was es zu rocken gab. Er wurde zum Dancehall – Don oder auch Lokalmatador. Aber der Traum so vieler DJ’s da draussen, nämlich sein Handwerk bestens und anerkannt, gegen Bezahlung unter Beweiss stellen zu können, reicht einem Air2 nicht. Ne ne du. Air2 erfindet sich einfach Neu, und playt die härtesten Mitsinghymnen der letzten 30 Jahre,als Disco Stu und das mit Erfolg. Reicht auch noch nicht! Den es gibt ja noch die Welt der elektronischen Klänge, in der er sich ausgesprochen wohlfühlt. Je härter, desto besser ist das Motto, wenn er sich Ertu Denli nennt. Sein Arsenal reicht von Mash Up und Elektro bis Ghettotech und Ansätzen von Baseline.
Fazit: Gib ihm 2 schwarze Platten, und er rockt die Party!

Pushking Noize startete seine Kariere als Rapper bei der legendären, stadtbekannten Combo “Vertigo Stylez”, bei welcher er nach wie vor Beats produziert und als MC brilliert. Wen erstaunt es, dass aus dieser Ansammlung von Talent und Style, Hits resultierten, die mehrfach in nationalen Radios gespielt wurden. Als Produzent für Inferno Muzik formte Pushking Noize eine neue Stilrichtung des Raps, den sogenanten Elektro Rap, in der Schweiz massgeblich als Beatmaker. Mittlerweile verfügt er auch in elektronischen Gefilden, über eine bemerkenswerte Anzahl, hochwertiger Produktionen und Remixes, die er am liebsten zur Prime Time laufen lässt. Und immer mit einem Ohr am Puls der Zeit, die freshesten Tracks als Inspiration recherchiert, brandaktuell in den Dancefloor. Denn seit der ersten Nasty Trash Party fliegt er auch als DJ ganz oben raus…
Fazit: Pushking Noize der Taussendsassa: DJ; Brain, Producer and Host!

Kostproben unter:
http://www.myspace.com/pushkingnoize
http://www.myspace.com/vertigostylez
http://www.pushkingnoize.ch (Blog)
http://www.infernomuzik.ch (Label)
http://www.neuetrack.ch
http://www.bombadope.com/bomba-sound

Um allfälligen Verwirrungen vorzubeugen: Bombadope ist nur für DJing das Label, produzert wird nach wie vor unter der Flagge “Inferno Muzik”.

Ich werde in Zukunft auch auf dem Bombadope Blog Beiträge schreiben, also könnt ihr diese auch gleich abonnieren.

So, unten ist noch Platz für Gratulationen, Glückwünsche, Zurufe, etc.

Nasty Trash 3: PushkingNoize, Ertu Denli, Katakombot und Random Bit Generator & The Dean Soniks (HULA HONEYS)

Knapp ein Monat ist vergangen und schon geht die legendäre Party in die dritte Runde!

Nasty Trash 3 am 7. November 2008 wieder im Embargo

Ich verweise an dieser Stelle auf den Blog von Bombadope, der textlich das ganze sehr treffend umschreibt:

Flyer Nasty Trash 3

It was…sooooo fucking nasty! Yes, it was Nasty Trash!

Nun ist die Prophezeiung war geworden: das Elektroghetto nimmt Einzug im Partyolymp.
Keine Party rockt mehr, ist mehr Ghettopoesie gepaart mit beinharten Bassschlägen, die dich lächelnd bis in den Morgen tanzen lassen, als Nasty Trash. Zwei Worte, ein Gefühl: Geeeiiil!
Darum sind wir froh, euer Verlangen nach coolen Leuten und geiler Mucke endlich wieder stillen zu können:
Am 07.11.08 NASTY TRASH @ EMBARGO ( Eingang beim Supermarket ), ist Zeit alles zu vergessen was bis dahin wichtig war, denn es gibt nur noch dich und den Bass..
Als Host treibt Zeriouz die Elektro und Basslinebeats von Katakombot, Random Bit Generator & The Dean Soniks ( Hula Honeys) und natürlich Ertu Denli & Pushking Noize zu neuen Höchstformen. Neben einem Welcome – Shot offerieren wir all denen, die gar nicht gemerkt haben, das es schon wieder hell draussen ist, auch noch einen Good-Morning-Shot.
Aber wie immer wird nicht alles verraten…
Place to be, für all Lüüt mit meh Sie als Schie!

Line-Up:
KATAKOMBOT
RANDOM BIT GENERATOR & THE DEAN SONIKS (HULA HONEYS)
ERTU DENLI & PUSHKING NOIZE (BOMBA DOPE)
Host: ZERIOUZ

Mein DJ-Genosse Ertu Denli hat dieses Mal den Promotionmix beigesteuert, welcher auf 7Tracks.ch anhörbar ist. Die Tracklist verspricht schon mal ein grosses Hörvergnügen:

1. EL – GODFATHER
2. SIMON SAYS – WILL BAILEY REMIX
3. THIS IS WHY IM HOT -PUSHKING NOIZE REMIX
4. THE REWARD IS CHEESE – DEADMAU5
5. IL CATTIVO – CROOKERS
6. SPACE – MICHA MOOR (KLAAS REMIX)
7. ON A RAGGA TIP – SL2 (BREAKDOWN REMIX)

Ich freue mich auf das zahlreiche Erscheinen meiner geschätzten Leserschaft. Eine bessere Party gibt es nicht.

Nasty Trash mit PushkingNoize, Ertu Denli, Katakombot, 7Tracks DJs

Meine sehr verehrte Leserschaft, Anhängerschaft, Groupiegemeinde, Fans und Haters, Familie und Freunde, Bekannte und Unbekannte

Nach dem durchschlagenden Erfolg der ersten Nasty Trash Party (Bilder hier), entschied das Bombadope Team auszuholen für die zweite Runde. Ich habe die Ehre, wieder zusammen mit Ertu Denli (aka. DJ Air2) ein Hüftknochen-brechendes Elektroset zum Besten zu geben.

Nasty Trash, am 4. Oktober 2008 im Embargo, Zürich

Nasty Trash Flyer

Hier die offizielle Pressemitteilung:

It’s nasty, it’s Nasty Trash!
Am 04. Oktober meldet sich das Elektroghetto wieder zurück: it’s NASTY TRASH!
Dieses Mal im Embargo, neben dem Supermarket, werden wieder musikalische Grenzen gesprengt, und für die Tanzwütigkeit Zürichs neue Standarts gesetzt.
Bewaffnet mit schwarzem Gold und Kopfhörern, angefeuert durch Tasha Colors am Mic, begeben sich diesmal die Jungs von Katakombot, Ertu Denli & Pushking Noize und die 7Tracks Crew auf eine akustische Mission. Das Ziel ist klar: Die totale Zerstötung der Hemmungshirnzellen mittels apokalyptischem Bass, der die Füsse unaufhörlich bewegt, als ob es kein Morgen gebe in Zürich West.
Klingt alles unglaublich? Nein, it’s Nasty Trash @ Embargo 04 Oktober 2008.
Place to be, für all Lüt mit meh Sie als Schie!

Line-Up:
KATAKOMBOT
ERTU DENLI & PUSHKING NOIZE (BOMBA DOPE)
7TRACKS CREW
Host: TASHA COLORS

Wie man so schön sagt: Zeigt den Jungs und dem Mädel einbisschen Liebe auf MySpace und nehmt sie in eure Freundesliste auf.

Mit Katakombot habe ich die Ehre mit einer der wohl vielversprechendsten DJ Crews von Zürich die Turntables zu teilen. Diese Kombination ist Explosiv! Sie haben diesmal den 7Tracks Promomix beigesteuert. Unbedingt abchecken.

Für alle Facebook-Exhibitionisten, ihr könnt auf Facebook allen verraten, dass ihr an diese ultimative Party geht: Nasty Trash 2 auf Facebook.

PushkingNoize DJ Set am 9. August 2008 nach der Streetparade in der Laborbar

Letzlich bin ich bei einem Blog über den Ausdruck PDJ (Producing DJ) gestossen. Ich sehe mich – nachdem ich tatsächlich für eine Party gebucht wurde – eher als DJing Producer. Denn grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man als DJ eigentlich eher Erfolg haben kann denn als Produzent, da man sich gewissermassen mit fremden Lorbeeren schmückt, in dem man einfach die Stücke von anderen aneinander reiht. Ich will jetzt dieser Kunstform die Kreativität nicht streitig machen und habe natürlich auch schon viele DJs gesehen und gehört, welche wirklich ein Gespür fürs Publikum und den Event haben und dazu noch ein riesiges Musikwissen. Dies ist zwar nicht meine primäre Leidenschaft, ich habe auch nie gross Platten gekauft oder so, jedoch hat mir schon der Mix für 7Tracks viel Spass bereitet und auch die Vorbereitungen für mein erstes DJ Set sind sehr spannend. Musikalisch werde ich versuchen, so viel wie möglich knallharte Dancefloor-Exploder aneinander zu reihen, sodass die Leute wenn ich fertig bin, nicht mehr wissen, ob sie weinen oder lachen sollen. Schön nach dem Motto: Muzik dat movez ya ass!

Also nochmals für alle: Am Samstag, 9. August 2008 nach der Streetparade und/oder Antiparade in der Laborbar, werde ich mein erstes kleines DJ Set zum besten geben.

Flyer

Dazu musste ich mich auch gleich einbisschen ausrüsten. Ich werde, entgegen auch meiner “Save-the-Vinyl” Einstellung wahrscheinlich gänzlich auf Plattenspieler (auch kein Serato, Traktor Scratch, etc.) verzichten und komplett als digital-DJ auflegen. Jedoch zusammen mit DJ Air2. Zum Einsatz kommt ein Native Instruments Audio Kontrol 1 und als Software Traktor 3 und/oder Ableton Live 7. Das Audio Kontrol hat mich bis jetzt vorallem wegen der tiefen Latenz, der Robusten bauweise (ideal für Live) und dem schlanken aber effektiven Funktionsumfang überzeugt.

Audio Kontrol 1

Ich hoffe ich sehe so viel wie möglich an der Party, für Gästeliste oder Friendsliste einfach einen Kommentar schreiben. Ich weiss jedoch noch nicht, wieviel ich denn anmelden darf. Also: First comes, first serves.

Nasty Trash auf Facebook