Bootybass Remixes Online! Katakombot (Bassline), Sebastien Paché (Minimal), Tillup (Baile Funk)

Am 6. Mai 2008 hatte ich den Elektrorap-Clubbanger “Zeriouz feat. Tasha Colors – Booty Bass” zum allgemeinen Remix freigegeben (Original Post). Gegen ein kurzes Mail konnte jeder begnadete Remixer die original Spuren herunterladen. Mit freuden darf ich euch nun 3 Remixes vorstellen, von sehr talentierten Artists, welche alle 3 sicherlich in nächster Zeit noch von sich reden machen werden!

Remix Nummer 1: Sebastien Paché – Booty Bass Minimal Remix
Sebastien Paché ist ein aufstrebender Minimal/Techno Produzent aus Zürich. Seine Detailverliebtheit macht sich gerade in diesen Musikrichtungen bemerkbar und verleiht seinen Produktion das nötige “gewisse Etwas”. Auch als DJ mag er die Leute verzaubern, überzeugen kann man sich davon am 20. Februar 2009 im Hive. Ich denke, er wird in nächster Zeit noch einige Remixes von meinen Produktionen machen und vielleicht auch mal umgekehrt (ich stelle mir gerade ein Fidget House Remix von einem Minimal Tune vor … hmmm)

Jedenfalls, hier sein Remix:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Sebastien Paché Remix) Download

Werde Freund und höre weitere Meisterwerke auf:
www.myspace.com/sbastienpache

Remix Nummer 2: Katakombot – Booty Bass Bassline House Remix
Katakombot ist für die Zürcher Partygängerin und den Zürcher Partygänger kein unbeschriebenes Blatt. Als Cutacombot hatten die 4 Jungs sich schon früh einen Namen als herrvoragendes Dancehall-Soundsystem gemacht, später unter gleichem Namen europaweit die Messlatte für Soca gesetzt und nun erobern sie als Katakombot auch noch die elektronische Clubszene. Als Vorreiter in der Schweiz in Sachen Bassline und Fidget House machen sie sich nun als innovative Produzenten und DJ Crew einen Namen. Einige kennen vielleicht ihr Erstling “Eis, zwei, Disco Bei feat. Boris Hilton“, ein herrvoragender Züridüütscher Breaks-Clubtrack, von den unzähligen Sets, die sie gespielt haben. Auch “Booty Bass” haben sie in ihrem Plattenkoffer schon in verschiedene Clubs im In- und Ausland (!) mitgebracht. So entstand ein hervorragender Bassline House Remix, der definitv den Bass durch die Boxen pumpt! Überzeugt euch von den DJ und Producer Skills dieser Jungs selbst an der nächsten Nasty Trash, am 13.2.2009 im Embargo, Zürich!

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Katakombot Bassline Remix) Download

Checkt ihr Myspace und unbedingt auch ihr Soundcloud Profil (mit den legendären Tunes zusammen mit meiner Wenigkeit – PushkingNoize):
www.myspace.com/cutacombosound
www.soundcloud.com/katakombot

Remix Nummer 3: Tillup – Booty Bass Baile Funk Remix
Tillup, wohl am besten bekannt als inspirierender DJ auf dem innovativen Musikblog 7Tracks.ch kennt sich in jeglicher Art urbaner Musik bestens aus. Als ich zum ersten mal von Kuduro hörte, hatte er schon lange seine Plattenkisten damit gefüllt und die besten Tracks auf 7Tacks.ch in einen Mix gezaubert. Doch auch als Produzent kann er sich durchaus hören lassen und hat die Brasilianisch-Stämmige Tasha Colors gleich musikalisch zu ihren Wurzeln geschickt und ein exzellenter Baile Funk Remix gemacht. Bigup Tillup.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Tillup Baile Funk Remix) Download

Checkt das Myspace von Tillup und auch seine Mixes auf 7Tracks (Inspiration, meine Herren, Inspiration)
www.myspace.com/uppert
www.7tracks.ch/?tag=tillup

Mashups by Jin Chillah
Mash-Ups sind keine Remixes, aber natürlich auch sehr gerne gesehen. So auch die Mash-Ups, die der junge Produzent Jin Chillah angefertigt hat. Aus seinen Fingern stammen viele gute und innovative Mash-Ups. Unbedint checken. Leider habe ich die Files (noch?) nicht als MP3. Hier mal die Links zu den Facebook Videos:

http://www.facebook.com/video/video.php?v=22885151286
http://www.facebook.com/video.php?v=22883101286

Bootybass Remix-Package online

Die Remix Saison ist eröffnet!

Remix Bild

Die Spuren vom Track “Booty Bass” von Zeriouz feat. Tasha Colors, produziert von PushkingNoize sind nun erhältlich. Da das Package doch recht gross ist, und ich einbisschen die Übersicht behalten will, muss das Package angefordert werden. Dazu einfach kurz ein Comment hinterlassen und das Email Feld ausfüllen und dann schicke ich euch den Link.

Lizenzrechtlich sieht das ganze etwa so aus:
Creative Commons License
Booty Bass von PushkingBeatz, Zeriouz, Tasha Colors steht unter einer Creative Commons Namensnennung 2.5 Schweiz Lizenz.

Kommerzielle Verwendung ist grundsätzlich erlaubt, wir appellieren einfach an die Musikerehre und erwarten angemessene Gegenleistung. Also wenn die Remix-Single 10′000 Mal verkauft wird, wäre ein Bier mal sicher angemessen. ;)

Was bleibt noch zu sagen? Ich freue mich auf eure Remixe!

Bootybass in der Rotation im Radio Virus als MX3 Play

Am Dienstag Abend waren wir (Zeriouz, Tasha Colors und meine Wenigkeit) beim Radio Virus in Basel zu Gast. Neben einem netten Interview mit Danilo ist der Track nun diese Woche in der Rotation auf Radio Virus. Auf www.virus.ch kann man auch noch für den Track voten, sodass der Track noch länger in der Rotation bleibt.

Zum netten Interview mussten wir noch ein nettes Video machen, welches jetzt auf Youtube zu sehen ist:

Und da man im Radio Virus nicht einfach so reinspazieren kann, musste ich noch ein kleines Jingle erstellen. Habe vorallem versucht, so richtig Appetit anzuregen, deshalb nervt man sich auch ein bisschen, dass der Track eben nicht gespielt wird. Für meine verehrte Leserschaft natürlich kein Problem, da auf neuetrack.ch das ganze Lied ja heruntergeladen werden kann. Die Effekte über den Stimmen sind übrigens alle von Native Instruments Guitar Rig 3. Mein absoluter Liebling wenns ums verzerren und zerstören von Stimmen und anderen Samples geht.

Genug gelabert. Hier kann der Jingle heruntergeladen werden: Booty Bass Virus Jingle

Zeriouz feat. Tasha Colors aka Killerdoll “Booty Bass”. Neuetrack.ch – Züri Club Banger

Lange, lange, lange mussten alle warten. Ganz Zürich lief schon das Wasser im Mund zusammen. Der Track hat sich sozusagen schon zum ungehörten Hit etabliert. Nun ist er online. Der erste Züridüütschi Clubbanger. Zeriouz feat. Tasha Colors aka. KillerdollBooty Bass Bra!

Das Design Team um neuetrack.ch VukDesingz und die Design, Flash und Django Spezialisten von feinheit haben wieder einmal grossartige Arbeit geleistet. Vielen Dank auch von mir an das Design Team!

Auf neuetrack.ch kann man nun den Track anhören und das Artwork bestaunen:

Booty Bass Bild

Und das Beste ist: Der Track ist gratis! Jeder kann ihn herunterladen und weiterverteilien so viel er will. Einzig für kommerzielle Verwendung bitten wir um Rücksprache.

Und wenn du weiterhin über die neusten Hits, Clubbangers und Megatunes informiert sein willst, trag dich beim Newsletter ein: Neuetrack.ch Newsletter

Heute sind auch die Promomails raus, mit folgendem Text:

Ey Girl, ey Boy!

D’Erfolgsserie vo neuetrack.ch gaht wiiter, jetzt isches wieder sowiit!
Dä neui Club-Hit: >>Zeriouz und Tasha Colors: “BOOTY BASS” < < gratis für
dich zum abelade uf:

www.neuetrack.ch

Teils mit all dine Lüüt!
Schick s'Mail wiiter!

Schöns Wuchenänd und vill Spass ...

www.neuetrack.ch?
Vo Ziit zu Ziit es Gschänkli. En Hit, es Bild, zum teile mit allne!
Jedi Siite wird archiviert und isch wieder abrüefbar.
Gib din Kommentar und träg dich im Newsletter ii!
-- Eusi Musig, eusi Bilder, eusi Vibes ... für alli! --

Bis zum nöchschtä ...

Und da dies ja mein Blog ist, will ich der verehrten Leserschaft auch nicht ein kleiner Einblick in die Entstehungsgeschichte dieses Tracks vorenthalten:

Zuallererst wollte ich einen smoothen, eher langsamen (ich glaube der erste Beat war bei 86 BPM) Dancehall Beat mit Synthiesounds erstellen. Dies tönte dann etwa so: Odd-y-sea_prelisten0.mp3. Als ich den mal den Jungs zeigte, bemerkte Vuk: Die Sounds sind geil, aber das passt nicht zum Rhythmus. Gut, BPM Zahl auf 125, Drums in 4 to the Floor. Booom. Für einen Moment lang konnten wir es kaum glauben. Aus dem Smoothen-Dancehall Beat ist ein Elektro-House Track geworden, der richtig Zug hat. Bei einer Beat-Listening-Session mit Zeriouz flashte ihn dieser Beat auch und er wollte ein Track darüber machen. Ich gab ihm freie Hand und er hatte auch die Idee auf mit Killerdoll den Track zu machen. Ich wusste da noch nicht wie sie tönt, aber als ich dann die Recordings hörte … FLASH! Nach Premixing mit Vuk und anschliessendem Mixing und Mastering im Dust Beatz Studio entstand dann dieser Track.

Produziert habe ich ihn noch mit Fruity Loops, Bassline ist Trilogy und die Synthies sind Minimonstas.

So, bitte schreibt Kommentare auf die Seite, und ins Blog, was meine verehrte Leserschaft von diesem Track hält. Und noch ein Aufruf an alle Produzenten: Ich werde die Spuren als ZIP bereitstellen, inklusive Ableton Live Set dann könnt ihr an dem Dinge herumremixen, bis die Wände brechen! Einfach kurzes Mail oder Kommentar an mich und ich schicke euch die Dinger. Ai?

Halla