Inferno Muzik – The Sampler – Out Now! – Free Snippet Download

Verehrte Liebhaberinnen und Liebhaber von guter Schweizer Musik

Mit Freudentränen in den Augen darf ich euch das Release vom “Inferno Muzik – The Sampler” bekannt geben:

Das Prachtswerk befindet sich nun in allen guten CD-Läden
, auch beim Musik Dealer deines Vertrauens!

Bestelle JETZT “Inferno Muzik – The Sampler” im Internet auf Hiphopglobe.ch

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Download Snippet

Ich selbst habe vorallem auf der Pop CD mitgewirkt und 6 Tracks produziert und als Vertigo Stylez haben wir nochmals 2 Tracks drauf. Ich finde das Teil sehr gelungen.

Unterstütze deine Lieblingskünstler und kauf das gute Teil.

Offizieller Artikel dazu auf der Inferno Muzik Seite

PushkingNoize macht dich Glücklich! Sizzla “I’m with the Girls” Elektro Remix

Oke, ich konnte es einfach nicht lassen! Zuerst werkelte ich einbisschen an ein paar Beats rum, kam aber auf nichts Gescheites und wollte schon frustriert das Handtuch werfen. Ich lehnte mich zurück und klimperte mich einbisschen durch den ReFx Nexus. Dann blieb ich an einem verdammt geilen Patch hängen, schraubte etwas daran herum, baute ein Arpeggio und spielte diesen dann. Die Melodie biss sich mir in den Kopf und so beschloss ich auf dieser simplen Basis ein Tune zu erstellen.
Macht Dich Glücklich Artwork
Der Tune hat mich sehr geflasht (oke, ich gebe es zu, es war vor dem Ausgang und ich hatte auch schon 1, 2 Bier intus), aus Witz baute ich dann zum “Ausprobieren” eben der Sizzla-Accapella I’m with the girls ein. (Ürsprünglich auf dem Military-Riddim, bei ca. 118 BPM). Mein Beat hatte aber freche 130 BPM. Ich passte das Accapella an und war überrascht, das passte wie die Faust aufs Auge! Im Hintergrund hatte das Accapella noch feine Synthies, welche aber perfekt in die Gesamtharmonie passten. Nachdem ich dann im Ausgang war, ein paar Abende mich mit anderen Dingen beschäftigen musste, nahm ich die Arbeit wieder auf und baute den Remix zu Ende. Inklusive Bridges, verhackte Vocals, Promo für mich und das Label etc.

Anhören kann man das Ding auf meiner MySpace und auf meiner Facebook Page (bitte Fan und Freunde werden ;) )

Natürlich ist das Ding noch nicht gemastert, aber ich habe mir alle Mühe gegeben, den Mix so tight wie möglich zu machen.

An alle DJs und Interessenten: Schreibt mir einfach eine Mail oder einen Comment und ich schicke euch einen Link zu einem 320Kbps MP3.

Freue mich auf eure Meinungen!

Beatports neuer Hiphop, Rap, Dancehall und Urban Music Ableger Beatsource

Gerade eben kam eine Mail rein von Beatport, dass jetzt ein neues Portal namens Beatsource aufgeschalten wurde. Bei Beatsource findet man nun einen umfangreichen Katalog an Hiphop, Rap, Dancehall, Reggae, Dirty South und auch einiges Deutsches ist zu finden (z.B. K.I.Z. und Royal Bunker). Nach ein paar Testsuchen habe ich den Eindruck, dass vor allem ältere Releases (z.B. Ludacris, Incognegro, 2000) vorhanden sind. Beachtlich ist auch das Angebot von Greensleeves, welche ganze Riddim-Alben in diesen Katalog gestellt haben. Wer schon bei Beatport ein Account hat, kann diesen auch bei Beatsource benutzen.

Diese Neuigkeit dürfte für alle Hiphop und Dancehall DJs aka. Selektors interessant sein, welche mit digitalen Audiofiles auflegen. Zusammen mit der Soft-/Hardwarekombiniation Native Instruments Traktor Scratch – welche eine direkte Anbindung an Beatport/Beatsource hat – oder ähnlichen Lösungen (Serato Scratch Live, Ableton Live, Torq, …) hat man nun eine gute Quelle für qualitativ hochstehende MP3 Files (320 kbps) und teilweise sogar WAV Files. Alles natürlich DRM Frei.

Beatsource selbst bewirbt sich mit folgenden Zeilen:

- DRM free downloads in multiple file formats: 320kbps MP3s, 192kbps MP4s, and WAV
- Supports: Traktor Scratch, Serato, Torq, MP3 players and all other DJ playback devices
- Song types: acappellas, instrumentals, clean, dirty, and other hard to find remixes

Jedoch fand ich auf die Schnelle jetzt nicht die ultimativen Accapellas oder Instrumentals, welche sonst nirgens zu finden sind. Trotzdem ist dies sicher ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Die Trennung übrigens von Urbaner Musik und Elektronischer Musik mag allgemein schon Sinn machen, ich persönlich habe jedoch das Gefühl, dass sich diese 2 Musikstile in nächster Zeit wieder mehr verschmelzen werden. Man denke an Produzenten wie Boy 8 Bit, Diplo, South Rakkas oder auch Timbaland, bei welchem der elektronische Einfluss auch immer mehr zu hören ist. Wahrscheinlich wollen sie mit Beatsource den Hiphop und Dancehall DJs den Zugang zum digitalen DJing vereinfachen.

Ich werde mit unserem Digital Distribution Partner schauen, dass unsere Releases auch in Beatport verfügbar sind.