Total irrelevante Informationen

Geliebte Leserinnen, hallo Leser

die 2 letzten gigs sind lange her, die erinnerungen leider nicht mehr so lebendig, damit ich dies nun saftig präsentieren könnte. ich versuche es trotzdem. da war dieser keith murray im exil, wo wir ja die aftershow djs waren. tönt nach einem wagemutigen experiment, da wir ja nicht gerade durch unsere realen hiphop sets bekannt geworden sind und keith murray auch nicht durch seine musikalischen flirts mit elektro. dies ging dementsprechend auch etwas in die hosen. wir fanden den draht zum publikum nicht wirklich, dafür fand das publikum den ausgang vom club. von diesem abend erholte ich mich nur langsam. wir wussten aber, worauf wir uns einliessen. am nächsten tag dann im hive kam dafür völlig unerwartet ein sehr schönes kompliment: jemand hat mir gesagt, dass es sich mehr als gelohnt hätte, unser set im exil zu hören, weil wir so gute tracks gespielt haben. in dem moment war alles vergessen. danke. beim set im hive dafür, hat unser neustes baby, der traktor s4 dann dafür mal kurz etwas gezickt und ist abgestürtzt. gut, das kanns mal geben. cds haben manchmal kratzer, platten springen und das mischpult wird gegen seinen willen mit vodka redbull abgefüllt. ansonsten super abend. was soll man noch sagen? vielleicht, dass das set von nici färber und tomy gips mich am schluss noch wirklich geflasht hat. hab die beiden schon oft gehört, aber da hat es mir richtig gefallen.

noch kurz ein wort zum exil: es tönt jetzt zwar alles etwas negativ. aber das konzept von the bridge gefällt mir eigentlich gut. etwas ähnliches, mit mehr fokus auf elektro hatten wir ja damals im besame mucho: urban evolution. mit einem anderen live act, der mehr elektronischen einfluss hat (z.b. adam tensta) oder mit einem hiphop dj, könnte ein solcher abend – mit gutem konzept und viel liebe und leidenschaft darin – auch wirklich abgehen. vielleicht ergibt sich das ja mal wieder. vielleicht ist es so wie mit einem schlechten one night stand, aus dem dann doch eine gute affaire wird.

also blicken wir erwartungsvoll nach vorne:
morgen, also heute, donnerstag 9. dezember, spielen rappresentas live im hive. über rappresentas habe ich schon viel berichtet und auch weniger relevante medien wie 20 minuten, students.ch oder aightgenossen sind nachgezogen. ihr album «immerhin» ist einfach geil und ihre live shows auch. die jungs sind motiviert, talentiert und männlich. deshalb solltet ihr alle dahin kommen und ihr album kaufen. album hier: http://itunes.apple.com/ch/album/immerhin/id399745376, facebook event hier: http://www.facebook.com/event.php?eid=104839052922106 website da: http://rappresentas.ch/ danach neon hosted by bombadope mit ertu denli, the kids are terrorists und jack pryce. alles viel besser als steve aoki.

am freitag dann pause, vielleicht ins mehrspur: http://www.facebook.com/event.php?eid=111736312228678 schon nur wegen dem spruch: «wir haben keine Kasse viel mehr besitzen wir Klasse» muss man dort mal vorbei gehen.

samstag dann: KINKY im encore. der club ist chic, die leute auch, aber der sound ist dreckig. und das ist auch gut so. letztes mal wars heftig, diesmal wirds extasisch. wir freuen uns. eventlink und flyer hier:
http://www.facebook.com/event.php?eid=170958686256611 oh, die tische sind schon ausgebucht. aber ich habe noch wenige gästelistenplätze und genug entryliste. also wenn du dahin kommen willst, halla@me.

dann noch ein letztes: im letzten schreiben habe ich ja angekündigt, dass «the squatters» bald wieder mit uns den dancefloor beschallen werden. und zwar an der neujahrsparty «NEW YEAH!» im maag areal, wo ein floor zum «best of nasty trash» wird. kritische kenner des zürcher nachtlebens wissen zwar, dass elektro und die härterei nicht so richtig zusammen passen. der sound kommt einfach nicht rüber und so. da sag ich nur, erinnert euch doch mal kurz wie es in diesen hallen gewummert hat, als da die city fox war? geht ein licht auf? ja? weil für hiphop partys brauchts nicht so ein soundsystem. für electro schon. und so ein soundsystem wird dann da sein. noch fragen? du willst eine lounge haben? kannst du hier gewinnen: http://www.mtv.ch/win/newyeah/. und da ich meine leserinnen und leser so liebe, verrate ich euch auch die antwort auf die wettbewerbsfrage: dieses jahr findet sylvester am 31. dezember statt. das hat mit dem gregorianischen kalender zu tun, irgendwie. facebook event hier: http://www.facebook.com/event.php?eid=127744300620732&ref=ts

danke fürs lesen

2xNEIN! Stereo bridge

hallo

ende jahr ist ende leben. das wetter wird beschissen, deshalb gibt es mehr partys im club, mehr bookings für uns, in der arbeitswelt hauen alle nochmals die budgets raus, mehr arbeit, weihnachtsstress kommt, alkohol fliesst. kater kommt und nistet sich gleich ein.

die gute seite konnte man schon heraushören, mehr partys und mehr alkohol. so auch letzten freitag an der nasty trash. obwohl nun schon seit längerer zeit ein überaus krasser event, hat doch dieser letzte freitag einen bleibenden eindruck hinterlassen. grosses big up an die crowd, die wirklich versucht hat, den club abzureissen. alle schreiben das immer in den promo text, aber an die physikalische substanz des interieur gehts dann doch sehr selten. aber an der letzten nasty trash hatte ich kurze zeit wirklich angst, dass jetzt denn das dj pult zusammenbricht, so fest haben die ersten reihen getobt. danke an euch! hier noch ein paar impressionen:
erstmal die schlange vor dem club, so etwa um 23:10:

und dann der track ‘fluffer’ von the squatters (downloadlink findet man in den comments auf youtube), die auch bald wieder mit uns spielen werden:

mehr brauchts gar nicht zu sagen.

deshalb zack zack weiter mit werbung: am donnerstag (25. nov 2010) spielt keith murray mit respect tha god im exil. support kriegen die zwei rap legenden von den inferno jungs zeriouz, mo3ta und duplo impacto. zeriouz kennt man spätestens nach seinem track ‘genauso’: http://neuetrack.ch/genauso/ mo3ta hat schon ein album im umlauf und video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=PJwIUE_0PoI und duplo impacto ist ein duo aus dem C4STYLE rapper ‘troublemaker’ und ‘dr. lirico’. die zwei gebürtigen angolaner haben schon das latin palace bei ihrem pre release gerockt! am besten checkt ihr den street-album video teaser aus: http://www.youtube.com/watch?v=Lk6YS5b4GD0. afterparty dann mit ertu denli und pushking noize unter dem motto ‘going tropical’. das sagt schon alles, also kommet und tanzet.
facebook link hier:
http://www.facebook.com/event.php?eid=171072579573296

und nun sind wir schon beim zwischenthema angelangt. die ausschaffungsinitiative. als musiker, künstler sollte man sich eigentlich aus der politik raushalten und deshalb sagen wir auch nichts zu den raumplanungsvorlagen des ausschusses für lebensqualitätssteigerung der gemeinde pfupfikon. aber die ausschaffungsinitiative ist wirklich gefährlich und schlecht, deshalb sage ich es hier: 2xNEIN! die bestimmungen sind jetzt schon an der grenze und was da eingeführt werden will, gehört ausgeschafft. fürs juristendeutsch bin ich zu dumm und auch gedrucktes papier ist etwas, das ich vermeide, deshalb hier ein schöner link, der mit bildli und so erklärt, was genau passiert: http://www.beobachter.ch/justiz-behoerde/auslaender/artikel/17078/. leider muss man immernoch ein formular ausfüllen (mit 2x nein) und dann am sonntag vor 12 uhr oder so bei irgendeinem wahllokal auftauchen. deshalb stimmen wohl vorallem die leute ab, die ihr leben nicht geniessen und am samstag abend um halb zehn ins bett gehen. etwas radau kannst du auf dieser seite machen: http://www.deinestimmezaehlt.ch/ einfach mal ein wallpost bei all deinen freunden.

genug jetzt politik. nach dem donnerstag ist dann freitag und am freitag (26.11.2010) ist STEREO. der aufmerksamen leserin und vielleicht auch dem aufmerksamen leser ist vielleicht aufgefallen, dass ich diese party sehr toll finde. die vielen schleimigen gründe kann man sich auf meinem blog zusammenlesen, aber einer ist neu: die schicken uns die flyers per post (!) und per mail. deshalb kann ich die flyers auch hier reinhauen:

weil the twelves ein dj set hinlegen, passen ertu & pushkin ja auch ganz gut dazu mit dem tropical electro shizzl, den wir euch dann in die ohren wummern werden. kleines schönes detail, welches nicht über facebook herausgefunden werden kann: wir spielen nach the twelves, also so um 04:00. wenn du also deine wertvolle zeit an irgendeiner 2t klassigen party verschwendet hast und das dann auch bitter bereust, wenn dort die türen schon um 03:30 dicht machen (weil alle agglo kids auf den letzten nachtzug müssen), dann nimm ein taxi und komm nach hive. du verpasst zwar den mainact, aber nicht den krönenden abschluss. hier noch der facebook link: http://www.facebook.com/event.php?eid=133073173414557

am samstag dann, gehen wirs ruhig an, denn am sonntag müssen wir ja noch abstimmen gehen. also ein gemütlicher kino abend im stüssihof und danach abstimmen. äh. oder so. jedenfalls abstimmen.

Streetparade 2010 Review, Cha Cha Cha und so

hallo ihr hübschen und attraktiven nachteulen

als erstes: vielen vielen dank für alle, die zu unserer stage an der streetparade gekommen sind. es hat richtig spass gemacht mit euch. es waren viele leute da und haben tanzend durch den regen gefeiert. lustig war aber auch unser slot. grosse namen und auch wirklich gute djs: wir spielten nach bohnenblust und vor lexx. beide mit sehr smoothen und chilligen sets und dann krachen wir mit unserem tropical nasty dutch set eine stunde dazwischen. die geneigte leserin und der geneigte leser die etwas mehr zeit haben, können sich ja kurz die musik von den beiden reinziehen und dann einfach so zum kontrast unser nasty trash promo mix anhören.


t r o p i c a l d i s c o war auch fresh. zwar ein wenig stressig mit den beiden floors im longstreet. zudem muss ich sagen, die dj booth oder wie man es auch immer nennen möchte im oberen stock im longstreet ist schon sehr eigenartig. aber wenigstens ist man da auch gleich an der quelle des glücks. oder so. es schweben nun gerüchte über der stadt, eine fortsetztung dieser partyreihe zu machen. genug leute hatten wir ja (hat das longstreet aber immer).

über die afterpartys jeweils danach schweige ich wohl besser. erstens ist dies ja ein promo mail. und zweitens öffentlich, also könnte auch eine potentiell zukünftige schwiegermutter dies lesen und darauf ihrer überhübschen tochter den weiteren umgang mit mir untersagen.

also kommen wir besser zurück zur promo:
diese woche ist zürich ja voll mit internationalen grössen, so z.b. gestern die antwoord (gerüchten zufolge gar nicht so ghetto, sondern konstruiert – aber geile show und next level beats. zef side!), dann die crookers und am freitag kommt – ach wie hiess der nochmals? – b-trash, u-man, k-style? jedenfalls ein hipster wie kanye west, ein riesen talent an den decks, eigenes label (irgendwie des idioten edelmetalle oder so), tralalalalaaaaa. gehen wir nicht hin. wir verkriechen uns ins thai thai an die cha cha cha, spielen dort mit dem kamikaze 3000 aus berlin (jaja, der kommt aus berlin! auch international und so, und wohnt nicht in zürich und gibt aber immer weils so fresh ist seine eigentliche geburtstadt an, wie das sonst oft praktiziert wird) die ganze nacht. und wie das so ist an der cha cha cha, wenn wir spielen, spielen wir elektronische tanzmusik die freude macht. da servieren wir keine ravekids ab, die am liebsten 3 stunden lang elektrobretter an den kopf geschmissen bekommen (altersbegrenzung: 21!) und spielen auch kein deep jazz funky house intelligent dance music, welche keine sau versteht, die nicht musik studiert hat, sondern einfach die frischen sounds, die uns momentan ein lächeln ins gesicht zaubern und das tanzbein zum schwingen bringen.

deshalb nicht zögern, sondern einfach vorbei kommen: http://www.facebook.com/event.php?eid=146857888665830

samstag haben wir frei, doch es gibt schon einige orte, wo man die zeit totschlagen und die beine in den bauch stehen kann.

dafür hier und jetzt ein kleiner teaser auf ein kommender event: am 27. august spielen wir mit drop the lime und pony bomb im hive an der stereo. stereo: meine lieblingsparty im hive. immer gute djs (z. b. ertu denli & pushking noize, hehe) aber auch namen wie malente, solo oder eben drop the lime. also: schon mal eintragen in der hübschen agenda:

Genauso, Malente und andere Nachtgeschichten

Mit Freudentränen in den Augen stelle ich fest, dass meine kleine, liebliche Gruppe immer noch einige Mitglieder hat, trotz unverschämt langen Mails, Promoshit, Unsinn und Gelaber. Und genau deshalb nehme ich mir auch immer mal wieder meine kostbare Zeit, wenn es mir zuhause langweilig ist.

Natürlich hat das alles auch einen tieferen Grund. Wie zum Beispiel das “schöne” Wochenende, welches nun nach einer kurzen Woche auf uns zu kommt. Ganz besonders möchte ich euch den Freitag Abend ans Herz legen: Malente kommt ins Hive und das ist ein ganz toller Musiker. Luke Redford und ich dürfen die tobende Crowd vorher aufwärmen und nachher dann wieder besänftigen und ins Delirium begleiten. Da freue ich mich drauf. Wenige Plätze auf der Gästeliste könnte ich für meine getreuen Leserinnen und Leser freimachen. Vielleicht. Wenn ganz nett gefragt wird. Link ist hier:


Event auf Facebook

Die Disdance übernimmt dann die Tanzstube. Auch eine tolle Partyreihe. Aber der erfahrene Clubber weiss, unten spielt die frische Musik, oben ists immer das Selbe … hehe

Musik von Malente hier:

Und hier:
Malente Originals (www.soundcloud.com/malentedex for Malente&Dex) by MALENTE

Am Samstag ist dann Schlachthofbronx im Stall 6. Dies einfach mal so als Geheimtipp. Das meine ich ganz ehrlich, wahrscheinlich bin ich da nicht mal auf der Gästeliste, hoffe aber auf ein gratis Bier für die Schleichwerbung. Denn Schlachthofbronx ist einfach geil. Ghetto Tropical Bass Jodler Schranz House. Oder so: http://soundcloud.com/schlachthofbronx . Und wenn wir schon bei Ghetto Tropical Bass Hood House sind, dann müsste man auch sagen, dass unsere Freunde aus Luzern grad einen feschen Mix und Track gedropt haben, die kann man sich hier einfach so runterladen: http://soundcloud.com/hoodregulators

Der Herr Ertu Denli spielt am Samstag in Winthi im Garden. Wir gehen normalerweise nicht nach Winthi, aber da spielt der Gaiser. Vom Minus Label, vom Richie Hawtin. So ganz grosses Technokino.

Und dann gibts noch neue Musik. Also einen neuen Track. Für diese neuen Tracks haben die Jungs ja mal eine Seite gemacht, die heisst sinnigerweise neuetrack.ch/ . Und ab morgen (wenn ich dann mal wach bin und lust auf Programmieren habe) gibts auf neuetrack.ch einen neuen Track der heisst “GENAUSO” und ist vom Zeriouz, auch bekannt vom alten Track auf der Seite neuetrack “bootybass“. Also der neue Track “GENAUSO” findet man auf http://neuetrack.ch/genauso . Irgendwie logisch.

Und zu Schluss noch dies: Das Voting, über welches wir schon letzte Woche gesprochen haben, läuft immer noch. Und ja, es ist oke, wenn du jetzt ein schlechtes Gewissen hast, weil du nur einmal gevotet hast und nicht jeden Tag. Es ist auch oke und sogar sympathisch, wenn dir solche Votings an Sack (oder das weiblich Äquivalent zu “Sack”) gehen. Aber ich will es nun einfach nochmal gesagt haben. Du hast jetzt die Möglichkeit, die vielleicht entscheidende Stimme zu geben und den Jungs und dem Mädel zu viel Ruhm, Geld, Alkohol und Groupies zu verhelfen:

Auf dass der Sommer bald komme und uns alle erquicke.