Es wird tropisch! Buraka som sistema in Zürich!

hallo freunde

mal wieder das beste vorweg:
am freitag ist buraka som sistema in der alten börse. zu denen muss man eigentlich gar nicht mehr viel sagen. vielleicht aber, dass sie wohl die frischeste musik in den letzten jahren herbeigezaubert haben.
und hier ist schon der eventlink für facebook:
http://www.facebook.com/event.php?eid=132469833440642

und weil lesen macht bedeutet, kannst du mit einem kurzen halla dich auf die friendslist setzten lassen. also für nur 20 böck rein in den club.

das letzte mail hat einbisschen gegenwind und missverständnisse geschaffen, doch wir machen fröhlich weiter in bestem treu und glauben und ohne böse absichten. wir wollen doch nur ein bisschen spass haben, oder?

cha-cha-cha ist super, der club ist nice, die musik hat mir gefallen und die crowd ist angenehm. schön, dass eine solche gute party nun jeden freitag stattfindet. ein sicherer anker im turbulenten nachtleben. um da auf dem laufenden zu bleiben, trete dieser gruppe bei und werde erleuchtet: http://www.facebook.com/group.php?gid=135870156437320

aber dieses wochenende wird es tropisch. ja, die sonne neckt mal wieder und zeigt uns, wie schön sommer doch sein könnte (und wie schön es in andern, von der sonne bevorzugten ländern immer ist), doch die tropischen rhythmen bringt uns der mond. denn der mond ist unsere sonne. schon am donnerstag beehrt uns daniel haaksman an der neon im hive. dieser daniel. ein tausendsassa. hat selbst ein label (man recordings), bringt regelmässig tracks raus und sein musikalisches schaffen erwärmt die tanzbeine (herzerwärmende musik ist was anderes, aber erwärmen tut sie). als er letztes mal im hive war, da kochte der club wie 40 grad im schatten. tropisch halt. und mit diesen tropischen rhythmen starten wir das wochenende auch. hier:
http://www.facebook.com/event.php?eid=140490609309591
mit tillup, die nummer eins der stadt wenn es um tropische musik geht und mir. ich habe die tropen einfach gerne.

am freitag wie gesagt, buraka som sistema. da muss man jetzt einfach hingehen. und ja, das sagen viele und oft, aber buraka som sistema muss man gesehen haben. sie bringen zwar “nur” ein dj set, aber das hat es mehr als in sich. hört euch nur z.b. den bbc1 essential mix an, oder den fabric live mix. wow! wenn die grossen musikredaktoren vom sonar festival in barcelona nach hause kommen und nur von buraka som sistema erzählen, dann muss da was dran sein. und wenn du nur für 20.- da in den club reinkommst, weil ich dich auf die friendslist setzten kann, dann musst du drin sein. wildlife, stereo youth, the kids are terrorists und auch ertu denli & pushking noize (aka ich und ertu) machen den rahmen. wildlife, ein berner dj und produzent den man im auge behalten muss.

am samstag dann, gehen wir ins memphis. memphis? ja, die schöne bar gegenüber der shakira bar an der langstrasse. ist unter neuer führung und führt gute musik ein. in dein ohr. ertu & ich die ganze nacht. alles was wir lust darauf haben und du dein füdli dazu bewegen kannst. facebook eventlink? ist sooo 2008. word of mouth, kennsch? (oke, ich habe den link einfach noch nicht erhalten, aber wir werden den schon noch posten, oder teilen, oder wie es auch immer heisst.)

und am sonntag? ja am sonntag ist 1. august. und was machen wir am ersten august? genau, wir feiern den unabhängigkeitstag von benin. doch da die flüge nach benin leider knapp sind, feiern wir das im exil auf der Fridji Wiese: http://www.facebook.com/event.php?eid=129036500466021 und ich habe dann sogar frei.

ich danke vielmals für eure aufmerksamkeit, die nachsicht, wenn ich jemandem ans bein pisse und freue mich auf tropische nächte.

euer pushkin

Nasty Trash, Freitag der 13. Februar im Embargo || Free 7 Tracks Promo Mix

Hallo Freunde ausgelassener Partynächte

Es ist wiedermal soweit: Nasty Trash am Freitag, 13. Februar im Embargo, Zürich. Eigentlich muss man gar nicht mehr viel dazu sagen, denn die Party ist mittlerweile Kult!

Ich habe die Ehre, zusammen mit den berüchtigten Katakombots, den Himmelstürmern Starship Troopers und natürlich meinem Weggefährten in Sachen elektronischer Extase Ertu Denli für die unangemessen ausgelassene musikalische Unterhaltung zu sorgen.

Check den offiziellen Facebook Event und lade alle deine Freunde ein, die ausgeschlafen und partygeil sind: Nasty Trash, 13. Februar 2009 @ Embargo auf Facebook

Ausserdem darf ich euch ebenfalls noch den Promotionmix anbieten, der von niemandem geringerem als Chuck Borris gehostet ist:
Nasty Trash Promo Mix Cover

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

(Download auf 7Tracks.ch)

Cover by Iva

Tracklist:

1. MSTRKRFT – Bounce feat. N.O.R.E (Felix Cartal Remix)
2. Dizzy Rascal, Calvin Harris, Chrome – Dance Wiv Me (Niteryders Remix)
3. Rappresentas, PushkingNoize – Gang in Gäng (Album Mix)
4. Wolfgang Gartner – Montezuma (Will Bailey & Mikey Hook Remix)
5. Mom & Dad – This Is Shit (Bryan Cox Remix)
6. PushkingNoize, Katakombot – Ninja Bike
7. Felix Cartal – Drugs

Bootybass Remixes Online! Katakombot (Bassline), Sebastien Paché (Minimal), Tillup (Baile Funk)

Am 6. Mai 2008 hatte ich den Elektrorap-Clubbanger “Zeriouz feat. Tasha Colors – Booty Bass” zum allgemeinen Remix freigegeben (Original Post). Gegen ein kurzes Mail konnte jeder begnadete Remixer die original Spuren herunterladen. Mit freuden darf ich euch nun 3 Remixes vorstellen, von sehr talentierten Artists, welche alle 3 sicherlich in nächster Zeit noch von sich reden machen werden!

Remix Nummer 1: Sebastien Paché – Booty Bass Minimal Remix
Sebastien Paché ist ein aufstrebender Minimal/Techno Produzent aus Zürich. Seine Detailverliebtheit macht sich gerade in diesen Musikrichtungen bemerkbar und verleiht seinen Produktion das nötige “gewisse Etwas”. Auch als DJ mag er die Leute verzaubern, überzeugen kann man sich davon am 20. Februar 2009 im Hive. Ich denke, er wird in nächster Zeit noch einige Remixes von meinen Produktionen machen und vielleicht auch mal umgekehrt (ich stelle mir gerade ein Fidget House Remix von einem Minimal Tune vor … hmmm)

Jedenfalls, hier sein Remix:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Sebastien Paché Remix) Download

Werde Freund und höre weitere Meisterwerke auf:
www.myspace.com/sbastienpache

Remix Nummer 2: Katakombot – Booty Bass Bassline House Remix
Katakombot ist für die Zürcher Partygängerin und den Zürcher Partygänger kein unbeschriebenes Blatt. Als Cutacombot hatten die 4 Jungs sich schon früh einen Namen als herrvoragendes Dancehall-Soundsystem gemacht, später unter gleichem Namen europaweit die Messlatte für Soca gesetzt und nun erobern sie als Katakombot auch noch die elektronische Clubszene. Als Vorreiter in der Schweiz in Sachen Bassline und Fidget House machen sie sich nun als innovative Produzenten und DJ Crew einen Namen. Einige kennen vielleicht ihr Erstling “Eis, zwei, Disco Bei feat. Boris Hilton“, ein herrvoragender Züridüütscher Breaks-Clubtrack, von den unzähligen Sets, die sie gespielt haben. Auch “Booty Bass” haben sie in ihrem Plattenkoffer schon in verschiedene Clubs im In- und Ausland (!) mitgebracht. So entstand ein hervorragender Bassline House Remix, der definitv den Bass durch die Boxen pumpt! Überzeugt euch von den DJ und Producer Skills dieser Jungs selbst an der nächsten Nasty Trash, am 13.2.2009 im Embargo, Zürich!

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Katakombot Bassline Remix) Download

Checkt ihr Myspace und unbedingt auch ihr Soundcloud Profil (mit den legendären Tunes zusammen mit meiner Wenigkeit – PushkingNoize):
www.myspace.com/cutacombosound
www.soundcloud.com/katakombot

Remix Nummer 3: Tillup – Booty Bass Baile Funk Remix
Tillup, wohl am besten bekannt als inspirierender DJ auf dem innovativen Musikblog 7Tracks.ch kennt sich in jeglicher Art urbaner Musik bestens aus. Als ich zum ersten mal von Kuduro hörte, hatte er schon lange seine Plattenkisten damit gefüllt und die besten Tracks auf 7Tacks.ch in einen Mix gezaubert. Doch auch als Produzent kann er sich durchaus hören lassen und hat die Brasilianisch-Stämmige Tasha Colors gleich musikalisch zu ihren Wurzeln geschickt und ein exzellenter Baile Funk Remix gemacht. Bigup Tillup.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zeriouz, Tasha Colors – Booty Bass (Tillup Baile Funk Remix) Download

Checkt das Myspace von Tillup und auch seine Mixes auf 7Tracks (Inspiration, meine Herren, Inspiration)
www.myspace.com/uppert
www.7tracks.ch/?tag=tillup

Mashups by Jin Chillah
Mash-Ups sind keine Remixes, aber natürlich auch sehr gerne gesehen. So auch die Mash-Ups, die der junge Produzent Jin Chillah angefertigt hat. Aus seinen Fingern stammen viele gute und innovative Mash-Ups. Unbedint checken. Leider habe ich die Files (noch?) nicht als MP3. Hier mal die Links zu den Facebook Videos:

http://www.facebook.com/video/video.php?v=22885151286
http://www.facebook.com/video.php?v=22883101286

Webclip “David gegä Goliath” von Zeriouz, Crush, DustBeatz

Verehrte Leserschaft

Es ist mir eine Ehre, ihnen das neuste Werk aus dem Hause “Inferno Muzik” vorzustellen: Den Videoclip zum epochalen Track “David gägä Goliath” von Zeriouz und Crush, produziert von niemandem geringeren als DustBeatz. Ich verzichte nun auf weitere Lobeshymnen an die phänomenale Arbeit aller Beteiligten und dass mit diesem Clip sowohl musikalisch als auch kreativ ganz neue Massstäbe gesetzt werden und überlasse es nun Ihnen, verehrte Leserschaft, sich selbst ein Bild zu machen:

Produziert wurde der Clip vom Inferno Muzik Motion Arts Departement in Zusammenarbeit mit ZH Production

Es werden noch weitere Webclips, Snippets, Promotracks, etc. folgen für Inferno Muzik – The Sampler ab 30.1.2009 im Handel. Also lasst eure Falken fliegen und haltet Ausschau nach den Rauchzeichen aus dem Reich InfernoMuzik.

Für Meinungen in aller Form (Kritiken, Liebesbriefe, Hasstiraden, etc.) gibt es die KOMMENTARFUNKTION!

Nasty Trash 3: PushkingNoize, Ertu Denli, Katakombot und Random Bit Generator & The Dean Soniks (HULA HONEYS)

Knapp ein Monat ist vergangen und schon geht die legendäre Party in die dritte Runde!

Nasty Trash 3 am 7. November 2008 wieder im Embargo

Ich verweise an dieser Stelle auf den Blog von Bombadope, der textlich das ganze sehr treffend umschreibt:

Flyer Nasty Trash 3

It was…sooooo fucking nasty! Yes, it was Nasty Trash!

Nun ist die Prophezeiung war geworden: das Elektroghetto nimmt Einzug im Partyolymp.
Keine Party rockt mehr, ist mehr Ghettopoesie gepaart mit beinharten Bassschlägen, die dich lächelnd bis in den Morgen tanzen lassen, als Nasty Trash. Zwei Worte, ein Gefühl: Geeeiiil!
Darum sind wir froh, euer Verlangen nach coolen Leuten und geiler Mucke endlich wieder stillen zu können:
Am 07.11.08 NASTY TRASH @ EMBARGO ( Eingang beim Supermarket ), ist Zeit alles zu vergessen was bis dahin wichtig war, denn es gibt nur noch dich und den Bass..
Als Host treibt Zeriouz die Elektro und Basslinebeats von Katakombot, Random Bit Generator & The Dean Soniks ( Hula Honeys) und natürlich Ertu Denli & Pushking Noize zu neuen Höchstformen. Neben einem Welcome – Shot offerieren wir all denen, die gar nicht gemerkt haben, das es schon wieder hell draussen ist, auch noch einen Good-Morning-Shot.
Aber wie immer wird nicht alles verraten…
Place to be, für all Lüüt mit meh Sie als Schie!

Line-Up:
KATAKOMBOT
RANDOM BIT GENERATOR & THE DEAN SONIKS (HULA HONEYS)
ERTU DENLI & PUSHKING NOIZE (BOMBA DOPE)
Host: ZERIOUZ

Mein DJ-Genosse Ertu Denli hat dieses Mal den Promotionmix beigesteuert, welcher auf 7Tracks.ch anhörbar ist. Die Tracklist verspricht schon mal ein grosses Hörvergnügen:

1. EL – GODFATHER
2. SIMON SAYS – WILL BAILEY REMIX
3. THIS IS WHY IM HOT -PUSHKING NOIZE REMIX
4. THE REWARD IS CHEESE – DEADMAU5
5. IL CATTIVO – CROOKERS
6. SPACE – MICHA MOOR (KLAAS REMIX)
7. ON A RAGGA TIP – SL2 (BREAKDOWN REMIX)

Ich freue mich auf das zahlreiche Erscheinen meiner geschätzten Leserschaft. Eine bessere Party gibt es nicht.

Booty Bass, d’Sunnä Burnt, neuetrack.ch auf Radio NRJ Zürich in den DJ Air2 Mixes

Am Samstag war der legendäre Zürcher DJ Air2 bei mir im Studio um einen 15 Minuten Mix zu machen. Natürlich nutzten wir die Gelegenheit, die Hits von neuetrack.ch (Zeriouz feat. Tasha Colors – Booty Bass, Vertigo Stylez – D’Sunnä Burnt) da rein zu mixen. Der Mix ist ein Teil von seiner Reihe auf NRJ Zürich, da er als DJ of the Week auserwählt wurde.

Sein Label
Bombadope.com
berichtet:

NRJ Zurich
Im Energy Downtown von Radio Energy mixen die angesagtesten DJs Europas die heissestens Sounds. DJ AIR 2 gehör zu den Musik-Trend-Maker und kratzt eine Woche lang täglich 15 Minuten auf den Plattentellern im Radiostudio. Das wohltunede Radioereignis beginnt heute am 19. Mai 2008 um 21.15 Uhr und wird bis am Freitag täglich zur gleichen Zeit fortgeführt.

Überzeuge dich selbst davon und höre DJ AIR 2 in ENERGY DOWNTOWN Live Mix auf 100.9!

Also: Sicherlich jeden Tag um 21:00 NRJ Zürich schalten! Unbestätigten Quellen haben mich jedoch darauf hingewiesen, dass dieser Mix am Freitag, 23. Mai 2008 um 21:00 läuft.

C-Trizh ZHIN CITY Release: 28. März 2008

Unser neustes Baby hat umgeben von lautem Kriegsgebrüll unsere düstere Welt betreten: ZHIN CITY, das Erstlingwerk vom Strassenrapper C-Trizh. Hier der Pressetext:

Die Strassen von Zürich haben jetzt eine Stimme, eine rohe, laute und unüberhörbare. C-Trizh bringt den grauen Alltag der Agglomeration unverblümt in Form einer knallharten Streetdisc in die Ohren der Schweiz: «ZHIN CITY». Auf 26 Tracks rechnet C-Triz mit der Schweiz, dem hiesigen Rapbiz, dem Drogenalltag und dem abgefuckten Agglomerationsleben ab. Gemixt wurde das ganze von keinem anderem als DJ Work, der den Zürcher Underground und Schweizweit die Clubs regelmässig durchschüttelt. DustBeatz, der auf «Streetwar Connection» sein Talent für Royal-Class-Beats bewiesen hat, zeigt einmal mehr, dass er zur Produzenten-Elite der Schweiz gehört. Lyrisch bringt C-Trizh sowohl viel Herzblut und Gefühl in seine Tracks als auch die geballte Faust auf den Tisch. Als Mitstreiter versammelte er junge Nachwuchstalente wie Rapresentaz, Züri-Nord Rap-Grössen; Toop, Zeriouz, Steezo, T-Rotz, 2wei1ce und als Krönung die international erfolgreichen Raplegenden Lords of the Underground aus New Jersey, USA! «ZHIN CITY» ist nicht nur ein Mixtape! «ZHIN CITY» ist eine Streetdisc. Kurze, kompakte Tracks in einer Qualität die man sonst nur auf einem Album findet, gemixt von einem Top DJ.

Wer harten und ehrlichen Rap liebt und wer den Mut hat die Musik der Strassen zu erleben, wird diese Streetdisc nie mehr aus den Händen geben wollen!


Tönt doch wirklich vielversprechend? Ist es auch! Das Snippet kann auf MySpace von DustBeatz und C-Trizh angehört werden und hier heruntergeladen werden. Mittlerweile ist auf diesen MySpaces sogar das exklusive Featuring mit Lords of the Underground zum vorhören vorhanden. Sehr geil! Für die verehrten Leser dieses Blogs darf ich sogar eine CD exklusiv Verlosen. Einfach einen Kommentar posten und mir eine Email (pushking ät pushkingnoize.ch) schreiben welche folgende Frage beantwortet: Wie heisst der Track, der von Pushking Noize produziert ist? Für alle die es nicht schaffen, wissen oder zu spät kommen, können sich das Teil schon vorbestellen: http://www.infernomuzik.ch/shop/zhincity.htmlUnd in Facebook kann man nun auch von C-Trizh Fan werden:

http://www.facebook.com/pages/C-Trizh/10632947594

Schon nur weil ein Track darauf von mir produziert ist (ebenfalls im Snippet, für Habitués eifach zu erkennen).

Elektro Track auf Facebook. Made with Ableton Live 7

Halla halla

Übers Wochenende habe ich neben all den Partys auch noch Zeit gefunden, mich mal wieder kreativ und musikalisch zu beschäftigen. Dabei rausgekommen ist ein melodiöser Elektrotrack, welchen man sich nun auf Facebook anhören kann: PushkingNoize Facebook Page. Der Track heisst HonkyTonky.

Diese ist übrigens öffentlich zugänglich. Nur wenn du ein Fan werden willst, musst du dich bei Facebook anmelden. Gekocht wurde nur mit Wasser, bzw. neu mit Ableton Live 7. Ein Grand-Piano Sample durch den Bit-Crusher, Blue Synthie mit einem vorgeschaltetem Live Midi-Arpregiator, Trilogy Bassline und Massive-Pads.

Bin innert kürze ein grosser Fan von Live geworden, da das Programm wirklich sehr intuitiv zu bedienen ist und die Live-Ansicht gefällt mir extrem. Nachdem ich die Loops eingespielt habe, vertrödelte ich locker 2 Stunden damit, fremde Drumloops hineinzumischen und einfach mit dem Programm zu spielen. Live ist sehr professionell und macht ganz viel Spass!

Zum Schluss noch ein Eventtipp: Am kommenden Samstag (23. März 2008) im Kulturraum Fonda aka. Fulkaro: DiscoShit Party mit Minimal | Electro | Progressive Musik. Event auf Facebook.

First Post aka. Hallo Welt

Aus Zeitmangel halte ich mich kurz. Dies ist mein Blog. Aha. Gut. Und darin werde ich schreiben über:

  • Musik
  • Musik Business
  • Lifestyle & Partys
  • Webdesing und -development

Klar? Und damit meine geschätzte Leserschaft, sofern irgendjemand sich für diesen Scheiss hier interessiert, auch gleich noch etwas Musik von mir hören kann, hier mal eine Vorversion von “Boris im Hive ;)

PushkingNoize – Boris im Hive ;) – UNMASTERED PREVERSION

Der Track ist eine Spielerei mit bösen Effekten (CamelPhat und CamelSpace) und dem allen Rudeboyz bekannten Stonelove Horn. Zudem Synthies von Rob Papens Predator und die üblichen verdächtigen Drums. Was momentan zum Track zu sagen ist, er tönt noch nicht so wie er sollte. Muss mich sicher mal noch eine Nacht mit dem Mixing/Mastering beschäftigen, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben.

Für Anregungen bin ich immer zu haben. Kritiken könnt ihr euch irgenwo hinschreiben und dann an mein Sekretariat senden. Die arbeiten in einem Gefangenenlager in Sibirien und freuen sich immer wieder über Brennmaterial …

Halla

P.S. Natürlich werde ich das Blog noch pimpen, ein verdammt krasses, riesengrosses, geiles, realitätswahrnehmungsveränderndes Logo einfügen und mit tausenden von Wordpress Plugins herumexperimentieren. Aber leider bleibt mir während der Welteroberung so wenig Zeit, sodass man sich halt einfach gedulden muss …